Zwei weitere Niederlagen für unsere Erste - Personallage unverändert kritisch !!

Zwei weitere Niederlagen gab es für unsere Erste in den beiden vergangenen Spielen. Am Vorsonntag setzte es gegen den Aufstiegsfavoriten Rheydter SV eine 0:6 ( 0:2 ) Heimniederlage und am vergangenen Sonntag gab es trotz aller Personalprobleme eine unnötige und unverdiente 3:4 ( 0:2 ) Niederlage bei Fortuna Dilkrath.

In beiden Spielen stand Trainer Heinz Vossen zum wiederholten Mal nur ein Rumpfkader zur Verfügung. Fehlten beim Spiel gegen Rheydt 9 Spieler, waren es beim Spiel in Dilkrath deren 12 (!!!). Auf der Bank saßen nur noch zwei Feldspieler aus der Zweiten, wobei Patrick Wehling in Dilkrath nach ca. 60 Minuten für den erneut verletzten (...) Felix Schade auch zum Einsatz kam. Auch ein Ersatztorwart stand nicht zur Verfügung. Wie in der Vorwoche Alex Löllgen stieg am Sonntag Pascal Tepass aus dem Flieger und fuhr nach Dilkrath um dort 90 Minuten zu spielen... Unter den fehlenden Spielern natürlich - wie bei anderen Vereinen sicher auch - Urlauber und "Kurzurlauber", aber die meisten Spieler fehlen verletzungsbedingt. Mit diesem Desaster hatte die Erste bereits mit Beginn der Rückrunde der vergangenen Saison zu kämpfen und setzt sich jetzt von Woche zu Woche - und das seit Beginn der Vorbereitung - nahtlos fort. Wie es am kommenden Sonntag aussieht?? Einige Spieler werden wieder dazukommen, aber nach Felix Schade fällt nunmehr auch der in der Nachspielzeit mit rot vom Platz gestellte Patrick Wehling aus. Eine völlig überzogene Entscheidung des Schiedsrichters, was auch die Dilkrather bestätigten.

Die wieder einmal völlig umgestellte Mannschaft fand am Sonntag in Dilkrath nur schlecht ins Spiel. In der 24. Minute ging Dilkrath in Führung und erhöhte die Führung kurz vor der Halbzeit (43.) zum 2:0. Wie umgewandelt kamen die Blau-Weißen aber aus der Halbzeit. Und in der 54. Minute verkürzte Philipp Alker mit einem schönen Schuss zum 2:1. Jetzt ging das Spiel nur noch in Richtung Dilkrather Tor und in der 67. Minute war es dann soweit. Timo Claßen wurde im Strafraum zu Fall gebracht und es gab Elfmeter. Hoffi ließ sich diese Chance nicht entgehen und traf zum Ausgleich. Bei einem Konter in der 69. Minute kam Dilkrath zum schmeichelhaften 3:2, dem der Rechtsaußen der Gastgeber in der 80. Minute nach einer langen Flanke völlig freistehend das 4:2 folgen ließ. Aber direkt nach dem Anstoß schoß Philipp Alker überlegt zum 4:3 Anschlusstreffer ins lange Eck. Jetzt folgten wütende Angriffe der diesmal von Kapitän Nr. 5 (Die Kapitäne 1-4 fehlten...), Tim Wagner, angeführten Grefrather. Doch leider stand jetzt der sehr gute Torwart der Gastgeber im Weg. Vor allem in der 90. Minute wuchs er mit einer tollen Parade über sich hinaus als er einen Kopfball von Timo Claßen noch so eben mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenkte und somit den verdienten Ausgleich verhinderte.

Nach den letzten Niederlagen ist unsere Erste nun ins untere Viertel der Tabelle abgerutscht und muss schauen, wie man in den nächsten Spielen über den Berg kommt. Schwer wird es auch am kommenden Sonntag. Dann erwartet unsere Mannschaft die SG Holzheim (Kreis Neuss), die am vergangen Sonntag trotz  60 minütiger Unterzahl den bisherigen Spitzenreiter Viktoria Mennrath mit sage und schreibe 5:1 vom Platz fegte. Spielbeginn im Sportpark auf dem Heidefeld ist um 15.00 Uhr.

Training:

Dienstag: 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Donnerstag: 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Ort: Sportpark auf dem Heidefeld

Trainer:

Name: Heinz Vossen
E-Mail:

Co-Trainer:

Name: Christofer Feyen
E-Mail:

Sponsoren

19