Verdienter 2:0 Sieg gegen SV Lürrip

Bei herrlichsten Spätsommerwetter im Oktober stellte sich am 11. Spieltag am Sonntagnachmittag vor rund 100 Zuschauern der SV Lürrip im Sportpark Heidefeld vor. Am Ende konnte der Gegner aus Mönchengladbach verdient mit 2:0 (1:0) nach Hause geschickt werden.

Nach dem Sieg in der Vorwoche bei Tura Brüggen wollte die Truppe von Trainer Heinz Vossen und seinem Co. Simon Peschke unbedingt nachlegen und gegen den um 4 Punkte besser positionierten Gegner die Punkte zu Hause behalten. Und die Partie begann wie man sie sich nicht besser hätte vorstellen können. Denn bereits in der 2. Spielminute flankte Luca Küppers einen Freistoss in den Strafraum auf den Kopf von Torjäger Michael Funken, der den Ball unhaltbar für den guten Torwart der Gäste zum 1:0 in die Maschen setzte. Die Blau-Weißen bestimmten auch den nächsten Minuten noch eine Zeitlang das Geschehen, was sich aber im Laufe der ersten Halbzeit immer mehr ändern sollte. Denn nach und nach hatten die Gäste mehr vom Spiel ohne sich zunächst große Torchancen herauszuspielen. Aber einige Abwehr- und Defensivspieler waren nicht mehr richtig bei der Sache und luden die Stürmer der Lürriper zum Toreschießen ein, was der Gegner aber zum Glück nicht annahm. Kurz vor der Halbzeit ein Mißverständnis zwischen Torwart Domme Tegethoff und Benno Dohmes. Der Gästestürmer versuchte nach Ballbesitz das Leder über den weiter vor seinem Tor stehenden Torwart zu schlenzen, was aber nicht gelang. Mit einer tollen Parade konnte Domme den Ball über das Gebälk klären. So waren alle froh, dass der Schiedsrichter nach 45 Minuten zur Halbzeit pfiff.

Nach einer wahrscheinlichen Standpauke in der Halbzeit durch Trainer Vossen kam die Truppe wieder besser aus der Kabine und war jetzt wieder näher beim Gegenspieler bzw. erspielten sich auch wieder selbst einige Torchancen. Die größte vereitelte der wahrscheinlich Kleinste im Team der Gäste, nämlich der für einen Torwart nicht gerade großgewachsene, aber mit einer tollen Sprungkraft ausgestattete Torwart der Gäste in der 68. Minute. Dennis Hoffmann, der erst wenige Sekunden im Spiel war, nahm sich in seiner unwiderstehlichen Art den Ball, lief auf den Torwart zu, machte noch einen kleinen Schlenker und schoss den Ball in die untere Ecke. Alle SSV-Sympathisanten hatten wahrscheinlich den Torschrei schon auf den Lippen, aber wie schon beschrieben, konnte Torwart Tim Bekkers den Ball mit einer tollen Parade aus dem Eck fischen. In der 74. Minuten schwächten sich die Gäste dann auch noch selbst, als ein Stürmer nach einem an ihm erfolgten und auch gepfiffenen Foulspiel zu lange mit dem Schiedsrichter meckerte, dass er den gelben Karton erhielt. Da dieser Spieler bereits verwarnt war, erfolgte folgerichtig die Gelb-rote Karte. Das konnte der gewiss nicht starke Gegner dann auch nicht mehr kompensieren und es ergaben sich immer wieder sehr gute Torchancen gegen die nun aufgerückte Abwehr. Eine davon nutzte dann erneut Michael Funken zur Vorentscheidung. In der 79. Minute spielte Daniel Obst einen schönen Ball auf die rechte Seite auf Hoffi, der den Ball dann wunderschön in den Lauf von Muckel spielte, der sich wiederum nicht zweimal bitten ließ. Eiskalt schoss er den Ball vorbei am Torwart zum 2:0. In der 84. Minute noch eine große Chance für Philipp Alker, der den Ball jedoch in einer 1:1 Situation nicht im Netz unterbringen konnte. Auch hier zeichnete sich der Torwart mit einer tollen Parade aus. So blieb es dann am Ende beim verdienten 2:0 Sieg. Endlich mal wieder zu 0 gespielt, sicherlich ein Verdienst vor allem von den beiden Innenverteitigern Tim Röttges und Lukas Stiels sowie Torwart Dominik Tegethoff, der da ist wenn er gebraucht wird.

Mit nunmehr 13 Punkten und Platz 13 hat unsere Erste den Anschluss an das Mittelfeld geschafft, Tura Brüggen in der Tabelle hinter sich gelassen und zu anderen Mannschaften aufgeschlossen. So trennen nur noch 3 Punkte vom Tabellenneunten Fortuna Dilkrath, aber auch nach unten sind es nur 3 Punkte. Der Relegationsplatz 15 wird derzeit vom ebenfalls erstarkten VfL Willich - mit 10 Punkten - belegt. Am Sonntag geht es dann wieder gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte. Um 15.00 Uhr ist unsere Erste dann beim Tabellensiebten Bedburdyck (Kreis Neuss bei Jüchen, Gierather Str., 41363 Jüchen) zu Gast.

Training:

Dienstag: 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Donnerstag: 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Ort: Sportpark auf dem Heidefeld

Trainer:

Name: Heinz Vossen
E-Mail:

Co-Trainer:

Name: Christofer Feyen
E-Mail:

Sponsoren

Schommer