Gute Leistung mit 3:1 Auswärtssieg belohnt

Nach zuletzt zwei Siegen hintereinander gegen Brüggen und Mönchengladbach-Lürrip und auch der Tatsache, dass der Kader sowohl qualitativ - Christofer Feyen stand nach Fussverletzung wieder zur Verfügung - als auch quantitativ an Stärke zugenommen hatte, fuhren die Jungs von Trainer Heinz Vossen und seinem Co. Simon Peschke nicht ohne Hoffnung auf etwas zählbares nach Bedburdyck. Und tatsächlich sollte am Ende von 90 interessanten Minuten ein 3:1 (1:0) Auswärtssieg beim Tabellensechsten herausspringen.

Das Spiel wurde auf einem hervorragenden Rasenplatz ausgetragen und bereits in der 4. Minute eine riesen Möglichkeit für Torjäger Michael Funken. Muckel wurde fein von Hoffi auf die Reise geschickt und sein Flachschuss in die untere Ecke konnte der Torwart mit einer tollen Parade zunichte machen. Und weitere 4 Minuten später eine weiter gute Torchance als der Schuss von Muckel nur ganz knapp am Tor vorbei ging. Aber nach und nach kamen auch die Gastgeber zu ihrem Spiel und der ersten Torchance in der 16. Minute. Doch der Ball verfehlte das Tor von Yannick Berthelsen, der einmal mehr den beruflich verhinderten Dominik Tegethoff vertrat, nur ganz knapp. Es ergab sich eine wirklich sehr interessante Partie, die hin und her wog. In der 37. Minute erkämpfte sich Chris Feyen, der endlich wieder zur Mannschaft gehörte, in seiner unnachahmlichen Spielweise im Mittelfeld den Ball und schickte Muckel auf die Reise. Dieser drang in den Strafraum ein und wurde dort mit einem klaren Foulspiel von den Beinen geholt, so dass die junge Schiedsrichterin, die ihre Sache mit den beiden Assistenten an der Linie richtig gut machte, folgerichtig auf den Punkt zeigte. Diese Chance ließ sich der Gefoulte nicht nehmen und versenkte den Ball zur 1:0 Führung. Schon zwei Minuten später hätte die Führung aber bereits Makulatur sein können. Doch ein toll geschossener Freistoß der Gastgeber klatschte in der 39. Minute an den Pfosten. So gingen die Blau-Weißen vielleicht ein wenig glücklich, aber nicht unverdient mit der Führung im Rücken in die Pause.

Und auch nach dem Wiederanpfiff ein toller Schlagabtausch beider Mannschaften. Zu Beginn hatten die Gastgeber dabei ihre besten Chancen zum Ausgleich zu kommen. In der 51. Minute konnte Yannick Berthelsen in einer 1:1 Situation den Ball entschärfen und Abwehrspieler Tim Röttges beförderte den auf das Tor prallenden Ball in höchster Not ins Aus. In der 58. Minute zeichnete sich Yannick, auf den einfach zu 100 % Verlass ist, wenn Stammtorhüter Domme nicht da ist, erneut aus und lenkte einen tollen Schuss der Gastgeber an den Außenpfosten. Im Gegenzug scheiterte Hoffi mit einem schönen Schuss nur knapp am Tor vorbei (59.). In der 61. Minute hätte Muckel den Sack schon fast zumachen können, als er in einer 1:1 Situation auf den Torwart zulief. Doch auch die Gastgeber hatten einen ausgezeichneten Torwart zwischen den Pfosten und dieser konnte zunächst einen weiteren Treffer verhindern. Aber nur drei Minuten später spielte Timo Claßen im Mittelfeld einen tollen Pass auf Hoffi. Und dieser setzte zu einem seiner bekannten Solis an, vernaschte zwei Gegenspieler, spielte auch noch den Torwart gekonnt aus und schoss den Ball zur 2:0 Führung unter dem lautstarken Jubel seiner Mitspieler und der mitgereisten Fans in die Maschen. Fast wäre Lukas Stiels, der genau wie seine Partner in der Abwehrkette (Benno Dohmes, Tim Röttges und Mario Fenkes) eine tolle Partie in der Defensive ablieferte, in der 67. Minute nach einer Ecke mit einem Kopfball zu seinem ersten Saisontor gekommen. Doch leider strich der Kopfball nur knapp über das Lattenkreuz. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann in der 73. Minute Philipp Alker. Nach einem Pass von der rechten Seite stand Philipp blank in der Mitte und ließ dem Gästetorwart mit einem schönen Schuss keine Chance und es hieß 3:0. Trainer Vossen wechselte dann zunächst Daniel Obst für Dennis Hoffmann ein und später kamen auch Pascal Tepass (für den völlig ausgepumpten Chris Feyen) und auch nach einigen Wochen Verletzungspause Felix Schade für Philipp Alker noch zum Einsatz. In der 90. Minute kamen die nie aufsteckenden Gastgeber dann doch noch nach einem schönen Schuss zum verdienten Ehrentreffer. Den Schlusspunkt setzte jedoch noch einmal der Torwart der Gastgeber, als er in der Nachspielzeit einen tollen Schuss von Luca Küppers über die Querlatte lenkte. So blieb es am Ende beim verdienten 3:1 Sieg der Jungs um Kapitän Michael Funken. Eine wirklich sehr gute Gesamtleistung aller 14 eingesetzten Spieler, wo man diesmal keinen besonders herausheben sollte...So kann es gerne weitergehen !

Das war ein Wochenende wie es besser nicht hätte laufen können. Denn erstmals in der Geschichte des SSV Grefrath kamen alle vier Seniorenmannschaften zu einem Sieg, so dass die blau-weißen Mannschaften auf tolle 12 Punkte kamen !!  Wenn auch die Vierte ohne Einsatz zu einem Dreier kam, da der Gast aus Schaag personell geschwächt, absagen musste, kam unsere Zweite als auch unsere Dritte zu einem jeweiligen Derbysieg gegen Borussia Oedt. Mit dem Siegtreffer in der Nachspielzeit durch Andre Schüten kam unsere Zweite zu einem wichtigen 4:3 Heimsieg und unsere Dritte gelang nach 0:2 Rückstand ein 3:2 Sieg bei der Vierten aus Oedt.

Nach dem 3. Sieg hintereinander hat unsere Erste den Anschluss an das Mittelfeld geschafft und belegt mit jetzt 16 Punkten den 10. Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr erwartet unsere Mannschaft zu Hause im Sportpark Auf dem Heidefeld die zweite Mannschaft des 1. FC Mönchengladbach, die mit 13 Punkten auf Platz 13 der Tabelle rangiert.

Training:

Dienstag: 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Donnerstag: 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Ort: Sportpark auf dem Heidefeld

Trainer:

Name: Heinz Vossen
E-Mail:

Co-Trainer:

Name: Christofer Feyen
E-Mail:

Sponsoren

Heidler