6:0 gegen FC Mönchengladbach - Leistungskurve geht weiter nach oben

Am Sonntagmittag erwartete unsere Erste bei kühlem Herbstwetter die Zweite des 1. FC Mönchengladbach, die in der Vorwoche noch ganz knapp dem Spitzenteam von Mennrath unterlag. Nach einer in der ersten Halbzeit noch ziemlich ausgeglichen Partie schickte unsere Mannschaft die Truppe von Trainer Moreira mit einem deutlichen 6:0 (1:0) nach Hause.

Auch wenn Trainer Heinz Vossen vor dem Spiel Umstellungen vornehmen musste, da Tim Röttges und Timo Claßen nach ihrer 5. gelben Karte aus dem Spiel gegen Bedburdyck  gesperrt waren, war unsere Mannschaft vor allem in der zweiten Halbzeit klar überlegen und am Ende kam dieser Kantersieg - wenn auch vielleicht um ein oder zwei Tore zu hoch - dabei heraus. Für Tim rückte Pascal Tepass in die Viererkette und Luca Küppers übernahm den etwas deffensiveren Part für Timo, so dass sich Torjäger Daniel Obst im rechten Mittelfeld wiederfand. Bereits frühzeitig hätte der SSV in Führung gehen können, wenn nicht müssen. In der 6. Minute eine gute Chance für Dennis Hoffmann, der schön von Michael Funken freigespielt wurde. Doch leider ging der Schuss von Hoffi knapp daneben. Als Obsti dann in der 11. Minute dem letzten Mann der Gäste den Ball abluchste, spielte er sofort auf den freistehenden Hoffi, der sich auf einmal ganz alleine vor der Gästetorwart wiederfand. Doch der Torwart konnte den Schuss von Hoffi als auch den Nachschuss von Muckel entschärfen. Hiernach kamen auch die Gäste hin und wieder gefährlich vor das wieder von Dominik Tegethoff gehütete Tor ohne jedoch eine gefährlich Torchance herauszuspielen. Das Spiel ging bis zur 30. Minute hin und her und spielte sich meist zwischen den Strafräumen ab. Auf Zuspiel von Benno Dohmes kam in der 32. Minute auf der linken Seite Philipp Alker an den Ball und brachte diesen mit einer herrlichen Flanke vor das Tor, wo Muckel goldrichtig stand und zum 1:0 ins Tor köpfte. Mit kleinen Vorteilen ging es dann auch mit dieser 1:0 Führung in die Pause.

Und aus dieser Pause kamen zunächst die Gäste etwas wacher wieder zurück und hätten nach einem Fehler in der Abwehr in der 51. Minute zum Ausgleich kommen können. Doch mit Glück und Geschick konnte der Ausgleich vermieden werden. Nach und nach nahmen dann unsere Jungs das Spiel wieder in die Hand und sollten auch zu Torchancen kommen. Eine unglaubliche Szene dann in der 58. Minute, als das Schlitzohr Michael Funken sah, dass der Torwart der Gladbacher etwas weit vor seinem Tor stand und den Ball aus gut und gerne 30 Metern mit einem sagenhaften Schuss zum 2:0  in den Winkel donnerte. Jetzt kamen die Blau-Weißen so richtig in Fahrt und ließen dem Gegner keine Chance mehr. In der 66. Minute kam Muckel zu seinem dritten Skorerpunkt als er den Ball mustergültig auf Philipp Alker spielte und der den Ball zum 3:0 einnetzte. Obwohl sich die Gäste keinesfalls aufgaben, waren sie jetzt doch überfordert und hatten dem Sturmdrang unserer Mannschaft nicht mehr viel entgegen zu setzen. In der 78. Minute krönte Muckel seine tolle Leistung am gestrigen Sonntag nach schönem Zuspiel von Hoffi mit seinem Tor zum 4:0. Zwischenzeitlich waren auch die beiden einzigen Feldspieler, die am diesem Sonntag auf der Bank saßen, ins Spiel gekommen. Alexander Löllgen ersetzte nach 75 Minuten den nach Startschwierigkeiten immer besser ins Spiel gekommenen Mario Fenkes und Felix Schade kam für Hoffi ins Spiel. Und Felix wurde in der 86. Minute auf der rechten Seite von Luca Küppers schön freigespielt. Mit einem tollen Rückpass bediente er den freistehenden Philipp Alker, der seine erneut gute Leistung mit dem 5:0 krönte. Und in der 88. Minute kam dann auch Daniel Obst zu seinem ersten Saisontor. Obsti setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und ließ dem Gästetorwart mit seinem strammen Schuss keine Chance und traf zum 6:0 Endstand. Ein feiner Abschluss, der den vierten Sieg nacheinander brachte und mit weiteren 3 Punkten im Gepäck kletterten unsere Jungs mit nunmehr 19 Punkten auf Platz 9 der Tabelle.

Weiter geht es am kommenden Sonntag, 05.11., bereits um 14.30 Uhr (!!) beim wiedererstarkten VfL Willich, der zwar 6 Punkte weniger aufweist, aber seine zuletzt gute Form mit einem 4:1 Sieg am vergangenen Sonntag beim Spitzenteam in Mennrath unterstrich. Sicherlich eine schwere, aber machbare Partie.

Training:

Dienstag: 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Donnerstag: 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Ort: Sportpark auf dem Heidefeld

Trainer:

Name: Heinz Vossen
E-Mail:

Co-Trainer:

Name: Christofer Feyen
E-Mail:

Sponsoren

23