Am Sonntagnachmittag wurden bei herrlichsten Sonnenschein -  für die meisten Spieler des SVG war es während der folgenden 90 Minuten wohl zu heiss - kurz vor dem Spiel und vor fast komplett versammelter Mannschaft, Trainer und Spieler vom Vorstand der Blau-Weißen für ihren Einsatz gelobt und mit einem Blumenstrauss verabschiedet.

Die Kaderplanungen für die zweite Bezirksligasaison sind bei den Blau-Weißen abgeschlossen. Letzter Neuzugang ist der 22-jährige Torjäger von Preußen Krefeld, Philipp Alker, der zur neuen Saison für den S(S)VG auf Torjagd gehen wird.

Bei herrlichstem Fussballwetter ging es am Sonntagnachmittag für den SVG im vorletzten Heimspiel gegen einen erneuten Aufstiegsfavoriten auch darum, die bisher vom Tabellenstand so zufriedenstellende Saison auch bestens zu Ende zu bringen . Zu Gast war der Tabellenzweite VfL Giesenkirchen und auch dieser Spitzenmannschaft konnte die Truppe um den diesmaligen Kapitän Benno Dohmes (Michael Funken war wegen eines persönlichen Termins verhindert) mit 3:3 (2:1)  einen Punkt abluchsen.

Man kann der Mannschaft und den beiden Trainern gar nicht genug Komplimente machen, für die Leistungen, die die Jungs in den letzten Wochen auf dem Platz zeigen. So ging die Reise am Sonntag zum Nachbarn und Tabellenführer ASV Süchteln. Und auch dort nahmen die Blau-Weißen - wie schon vor 2 Wochen bei der Spitzenmannschaft vom VfL Tönisberg - alle 3 Punkte mit ins heimische Heidefeld. Verdient mit 2:0 (0:0) wurde der Landesligaaspirant nach Toren von Chrissi Gorgs und Michael Funken geschlagen.

Noch kurz vor der Abfahrt nach Strümp am Mittwochabend war nicht klar, ob Trainer Jacobs überhaupt eine spielfähige Mannschaft zusammenbekommt. Zu den bekannten sieben Ausfällen kamen nun auch noch Chris Feyen (Sperre nach gelb/rot), Tim Röttges (5. gelbe) und Timo Claßen (beruflich verhindert) hinzu, so dass die Ersatzbank nur aus Ersatztorwart Yannik Berthelsen, Co-Trainer Thorsten Zanders und dem angeschlagenen Lukas Manns bestand. So konnte man am Ende die 2:0 (1:0) Niederlage verschmerzen, auch wenn sie nicht unbedingt nötig war.

Bei herrlichstem Fussballwetter empfing unsere Erste am Sonntagnachmittag den Tabellendreizehnten VfL Willich und gewann am Ende verdient  mit 2:0 (1:0).

Große Freude bei den Verantwortlichen des SVG, dass jetzt nach Michael Funken (Wachtendonk) und Chris Feyen (VfR Fischeln) das dritte Eigengewächs, der 26-jährige Dominik Tegethoff,  den Weg wieder zu seinem Heimatverein gefunden hat.

Gestern Nachmittag ging die Reise für unsere Erste nach Krefeld zum dortigen Tabellensechsten Union Krefeld. Am Ende trennte sich die Mannschaft von Trainer Peter Jacobs und seinem Co. Thorsten Zanders mit 1:1 (0:0).

Am vergangenen Sonntag trat unsere Erste beim Tabellenfünften SV St. Tönis an und musste in diesem richtungsweisenden Spiel bei hochmotivierten Gastgebern (...) eine 2:1 (0:0) Niederlage hinnehmen.

Zur neuen Saison werden wir natürlich eine Bambini-Mannschaft stellen, Kinder sind genug vorhanden, nur der passende Trainer fehlt noch...

Die Jungs werden aus dem Jahrgang 2010 und 2011 sein und einige freuen sich endlich an den ersten Spielen teilnehmen zu können.

Du hast Spaß am Fußball und möchtest den Kleinsten diesen Spaß vermitteln? Dann bist bei uns richtig! :)

Melde dich einfach bei der Jugendleiterin oder schau bei einer Trainingseinheit der aktuellen Bambini-Mannschaft vorbei!

Wir freuen uns auf dich! :)

Bei herrlichsten Fussballwetter (zumindest für die Zuschauer) empfing die Truppe von Trainer Peter Jacobs und seinem Co. Thorsten Zanders den abstiegsbedrohten Tabellendreizehnten Viktoria Krefeld und schickte diesen mit einem 7:0 (3:0) Heim-Kantersieg zurück auf die Reise nach Krefeld.

Auf Wunsch der Gastgeber wurde das Spiel vom 27. Spieltag (Pfingstmontag) auf den gestrigen 01. Mai vorgezogen. So ging die Reise bereits am Morgen Richtung Krefeld, wo das Spiel für 12.30 Uhr angesetzt war. Nach einer enormen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit wurde die Partie nach 0:2 Rückstand am Ende noch verdient mit 3:2 (1:2) gewonnen.

Heute fand ein Bambini-Turnier mit 7 Mannschaften statt,  in Zusammenhang mit der Sportwoche in Oedt.

Unsere Bambinis machten heute zum ersten mal die Erfahrung auf F-Jugend Spielfelder zu spielen.

Im ersten Spiel konnte man sehen das die Jungs sich noch ans Spielfeld gewöhnen mussten und verloren gegen Aldekerk mit 0:1. Im zweiten Spiel klappte es besser und man gewann gegen Tönisberg mit 1:0. Im dritten Spiel konnte man in letzter Minute gegen Bösinghoven ein 1:1 erzielen. Nach einer tollen kämpferischen Leistung trennte man sich vom Rumelner TV mit 0:0, mit dem gleichen Ergebnis ging man auch gegen den VFR Büttgen vom Platz. Zum Abschluss des Turniers konnte man gegen Niersia Neersen mit 1:0 gewinnen.
Es war ein toll organisiertes Turnier und Glückwunsch an den FC Aldekerk zum gewonnenen Trikotsatz.
Das nächste Bambini-Turnier findet am 7.6 in Bracht statt.

 

Der SV Grefrath ist bei der Aktion "DiBaDu und dein Verein" dabei...

Die ING DiBa verteilt unter den Vereinen mit den meisten Stimmen jeweils 1.000 Euro und bei einer Zusatzaktion werden nochmals insgesamt 50.000 Euro an Vereine mit besonderem Engagement ausgezahlt.

Bitte gebt also alle einmal eure Stimme ab, das ganze dauert keine 5 Minuten und ihr müsst lediglich einmal eure Handynummer eingeben...

 

...

Mit Jan Klös und Kai Geschonneck konnten zwei weitere Offensivspieler für die kommende Saison 2015/16 verpflichtet werden.

Zum vorgezogenen Spiel des 26. Spieltages, das eigentlich Pfingstmontag hätte stattfinden sollen, empfing die Truppe von Trainer Peter Jacobs am Donnerstagabend den souveränen Tabellenführer und feststehenden Bezirksligaaufsteiger SSV Strümp. Nach 90 sehr interessanten Minuten stand es am Ende wahrscheinlich gerecht 1:1 (1:0).

Nach einem 10:0 Erfolg über Lobberich-Dyck konnten die Jungs und Mädels unserer E1 jubeln, denn damit war der 1. Platz in der gemischten E-Jugend-Staffel der Mannschaft von Sven Locke und Christian Karpenkiel nicht mehr zu nehmen.

Am Sonntagnachmittag war unsere Erste zu ungewohnter Zeit um 16.00 Uhr Gast beim abgeschlagenen Tabellenletzten TuS St. Hubert und gewann mit 5:2 (4:1).

Lieber SVler!

In den letzten Jahren haben wir die Aktion "Regenbogen für Afrika" öfter mit alten Fußballtrikots oder Hosen unterstützt.
Nun ist die Initiatorin wieder in Deutschland und hat bei uns nachgefragt, ob wir diesmal vielleicht auch alte Fußballschuhe (Größe 39-42) spenden könnten.
Alte Trikots und Hosen haben wir vom Vorstand aus bereits sortiert und werden diese wieder spenden, bei den Schuhen kommt aber ihr ins Spiel...

Schaut doch mal in euren Keller oder Schuhschrank, ob ihr noch alte Fußballschuhe habt, die ihr spenden könnt. Die Jugendlichen in Afrika würden sich sehr freuen...

Eure Spenden könnt ihr im Clubheim abgeben, wir werden diese dann sammeln und weitergeben.

Schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe!!

Der Vorstand des SVG

Heute fand ein Bambini-Turnier mit 13 teilnehmenden Mannschaften in Brüggen statt. Gespielt wurde in zwei Gruppen a 6 bzw 7 Mannschaften.

Schon bald beginnen die Arbeiten am neuen Kunstrasenplatz. Beginn der Bauarbeiten wird in rund 3 Wochen sein.

Bei tollem Fußballwetter fand am Samstag der Bambini-Treff bei Thomasstadt Kempen statt.

Am Samstag den 02.05.2015 besiegte die AH-Mannschaft den TSV Wachtendonk/Wankum mit 5:2.

 

Aufstellung:

Maas - Eberharter - Schumeckers - Benders - Lenssen - Oemmelen - Schrumpf - Dudel - Popovic - Hasse - Gastspieler

Tore (alle 1. Halbzeit)

0:1 Schrumpf

0:2 Popovic

0:3 Schrumpf

0:4 Schrumpf

0:5 Oemmelen

1:5 WaWa

2:5 WaWa

Am Sonntagnachmittag war unsere erneut stark ersatzgeschwächte 1. Mannschaft zu Gast beim Abstiegskandidaten Viktoria Anrath und verlor völlig unnötig und unverdient mit 1:3 (0:1).

Bei schönstem Fußball Wetter fuhr unsere F3 heute zum Treff zu den SF Leuth.

Zum Auftakt haben die Jungs von der F3 heute gegen Brüggen mit 4:2 gewonnen.

Um auch in der kommenden Saison in der Kreisleistungsklasse zu spielen, muss die neue A-Jugend, die zukünftig von Giovanni Malacasa trainiert wird, in einer Vierergruppe drei Quali-Spiele austragen. Die ersten beiden dieser Gruppe werden dann in der kommenden Saison in der Leistungsklasse spielen.

In den Sommerferien (14.07.2014-16.07.2014) findet auf unserer Sportanlage eine 3-tägige Fußballschule statt.   Anbieter ist das mobile FußballCamp Schorsch Dreßen/Jörg Albertz

An jedem der 3 Tage finden 2 Trainingseinheiten statt, jedes Kind erhält ein Trikot und einen Ball von JAKO und es gibt täglich ein gemeinsames Mittagessen.

Kosten = 99 EUR pro Kind

Weitere Informationen erhaltet ihr unter http://www.schorsch-dressen.de/index.php?id=3 oder im Clubheim des SV Grefrath.

 

Mit Beginn der kommenden Saison 2014/15 wird Peter Jacobs neuer Trainer beim SV Grefrath. Ihm zur Seite stehen wird Zoran Popovic als Co. Trainer.

Wegen beruflicher Überlastung ist es dem bisherigen Trainer, Helmut Mertens, mit dessen Arbeit die Verantwortlichen des SVG hochzufrieden waren, nicht möglich, über diese Saison hinaus das Traineramt fortzuführen. Auch der bisherige Co. Heinz Vossen verlässt den Verein und wechselt als Co. Trainer zum 1. FC Viersen in die Landesliga. Der SVG wünscht beiden Trainern alles Gute. Zumindest als Spieler der AH-Abteilung bleibt "Helle" dem SVG erhalten.

Die neuen Trainer kennen sich bereits sehr gut aus der gemeinsamen aktiven Zeit beim SVG. Der 31-jährige Grefrather Peter Jacobs, der seine Ausbildung in der Jugend bei Borussia Mönchengladbach genoss und später beim FC Wegberg-Beek in der heutigen Oberliga spielte, wechselte nach seinem 1. Kreuzbandriss im Jahre 2007 zum SVG. Nachdem ihm das gleiche Schicksal im Jahre 2012 erneut passierte, beendete er seine aktive "Karriere". Peter hielt sich aber nach seiner Genesung weiter fit beim Training. Ebenfalls bis zum Jahr 2012 spielte Zoran Popovic einige Jahre beim SVG und schoss viele Tore für die Blau-Weissen. Davor war Zoran, der heute in Nettetal wohnt, lange Jahre für den damaligen Verbandsligisten SV Straelen aktiv.

Die Verantwortlichen sind sich sicher, die richtigen Nachfolger gefunden zu haben. Beide Trainer freuen sich bereits riesig auf ihre neue Aufgabe und beginnen bereits mit der Vorbereitung auf die anstehende Saison.

Die 2. Mannschaft wird auch in der nächsten Saison von Mario Hörnig trainiert, die 3. Mannschaft weiterhin von Alex Anstötz und neuer Trainer der A-Jugend wir Giovanni Malacasa, der bereits als Jugendtrainer u.a. bei KFC Uerdingen tätig war.

 

 

 

 

 

Zum letzten Auswärtsspiel in dieser Saison ging es am gestrigen Sonntag zum Auf- und auch wieder Absteiger Viktoria Krefeld, die seit einigen Wochen von Micky Foehde trainiert wird. Am Ende trennte man sich nach 90 Minuten mit 3:3 (0:2).

Null Leistung im letzten Spiel

Weit unter Wert verloren

Am gestrigen Sonntag empfing unsere 1. Mannschaft den Tabellenachten SV St. Tönis und siegte mit 1:0 (0:0) und konnte somit den 5. Tabellenplatz festigen bzw. ausbauen.

Am "Tag der Arbeit" besiegte die Truppe von Helmut Mertens und Heinz Vossen völlig ungefährdet und auch in dieser Höhe verdient das Tabellenschlusslicht Verberg-Gartenstadt mit 5:1 (2:0).

Vergessen, sich zu belohnen

Neue A-Jugend siegt im Testspiel

Aufstellung: Michael Maas - Steffen Nilges, Christian Winkels, Daniel Kohlen (60. Minute Christopher Mülders) -  Andre Kornhaas, Gerrit Kudlich, Christian Gorgs, Alexander Anstötz, Christoph Stauten - Andreas Wefers, Sebastian Ganser (46. Kasum Mehmeti)

An diesem Mittwochabend nahm die 3.  Mannschaft die weite Reise zum Tabellenführer nach Elmpt auf sich. Mit im Gepäck:  Debütanten Nummer 51 (Michael Maas) und 52 (Christoph Stauten)´der Saison.  Man konnte schon auf der Hinfahrt merken, dass die Mannschaft Bock auf dieses Spiel hatte, denn mit einem Sieg der Elmpter wären diese vorzeitig aufgestiegen und man wollte es ihnen so schwer wie möglich machen.

Ein kurzer Vergleich:

Elmpt, Tabellenführer mit 73 Punkte, Tordifferenz +97

Grefrath, Tabellenletzter mit 16 Punkte, Tordifferenz -71

 

Eigentlich eine klare Sache für Elmpt, doch der Gastgeber wurden schnell eines Besseren belehrt! Nach einem zurecht nicht gegebenen Abseitstor von Elmpt in der 2. Minute, war dann auch das ganze Grefrather Team wach und spielte von nun an munter mit. Schon in den ersten 15 Minuten konnte man sich 4-5 gute Torchancen erarbeiten und konnte die Gastgeber sogar tief in die eigene Hälfte drücken.

 

Danach kam auch Elmpt besser ins Spiel und es entwickelte sich ein kampfbetontes, und körperlich hart geführtes Fußballspiel mit vielen Torchancen wobei Elmpt nun klar mehr Druck machte. Doch die glänzend aufgelegte Grefrather defensive und vor allem Torhüter Michael Maas, den man extra für das „Spitzenspiel“ aus der Alten Herren verpflichtete, hatten  einen Sahne Tag erwischt. So staunten die gut 75 Zuschauer nicht schlecht, als es mit einem 0:0 in die Pause ging.

 

In der Halbzeitpause merkte das ganze Team: Da geht heute was! Coach Ganser riskierte den Einsatz des angeschlagenen Torjägers Kasum Mehmeti um eventuell die Sensation zu schaffen. Leider musste dieser jedoch bereits in der 60. Minute wieder aufgeben. Ebenso wie Daniel Kohlen wurde er verletzt ausgewechselt. Von da an war es eine Abwehrschlacht. Die Grefrather, ohne richtigen Stürmer auf dem Platz konnten sich kaum noch befreien.

 

Dennoch gelang es Elmpt bis zur 78. Minute nicht den Ball über die Linie zu bringen. Doch dann war es eine bittere Strafstoßentscheidung,r die das Spiel zugunsten der Gastgeber entschied. Die Zuschauer waren doch alle sehr verwundet aufgrund dieses Elfmetterpfiffs. Der Emlpter Stürmer stand mit dem Rücken zum Grefrather Verteidiger und lies sich einfach fallen. Trotz der Führung ließen sich die Gäste nicht unterkriegen und spielten nun alles oder nichts, leider konnte man sich aber nur noch eine kleine Torchance erarbeiten.

 

Fazit: Das Team hat eines der besten Spiele der Saison abgeliefert, aufopferungsvoll  gekämpft und ist dafür leider nicht belohnt worden.  Man lieferte den Elmpter Zuschauern, ein bis zum Ende spannendes Spiel und geht gestärkt aus dieser Niederlage hervor. Man freut sich auf die letzten drei Spiele. Bereits am Sonntag um 15 Uhr  ist die zweite Mannschaft aus Oberkrüchten zu Gast.

 

Abschließend kann man sagen: Glückwunsch an Elmpt zum verdienten Aufstieg!!! Vielen Dank für das Aufstiegsbier, aber hört auf so viel davon zu verschütten!!! Und: EIN FEUERWERK BESTEHT AUS MEHR ALS EINER RAKETE ;-)

Endlich mal wieder ein Dreier - Mülders mit Traumtor...

...

Mit viel Krampf drei ganz wichtige Punkte entführt

Knapper Sieg gegen Schaag

Aufstellung: Jens Hantel, Christoph Stauten (ab 60. Minute Jan Klingen), Marcel Birk, Christian Dröttboom (ab 60. Minute Thomas Wümmers), Caner Candar, Ingo Hoge, Peter Jacobs, Christian Gorgs, Marian Kischkel, Michael Funken, Lars Oemmelen (ab 60. Minute Zoran Popovic)

Tore: 1:0 Marian Kischkel (24. Minute), 1:1 Schaag (35. Minute), 1:2 Schaag (45. Minute), 2:2 Michael Funken (55. Minute), 3:2 Peter Jacobs (70. Minute), 4:2 Zoran Popovic (90. Minute)

Der Jubel hielt sich in Grenzen als der Schiedsrichter die Begegnung gegen die abstiegsgefährdeten Gäste von SuS Schaag abpfiff – zu wenig überzeugend war die Leistung des SV Grefrath gegen eine Mannschaft, die sich kämpferisch und teilweise auch sehr erfolgreich gegen den drohenden Abstieg zur Wehr setzte.

Grefrath bestimmte das Spiel zu Beginn ohne wirklich zu gefallen, jedoch konnte man sich nur wenige richtig klare Torchancen erspielen. Als dann in der 24. Minute das 1:0 durch Marian Kischkel fiel, schien sich jeder sicher, die Partie jetzt locker nach Hause zu schaukeln. Vorausgegangen war ein schöner und platzierter Kopfball von Lars Oemmelen, den der Gästetorhüter nur mit Mühe abwehren konnte und somit leichte Beute für Marian Kischkel wurde.

Schaag erhöhte in der Folgezeit seine Offensivbemühungen und kam nach einem vertändelten Ball in der Abwehrreihe zum 1:1 Ausgleich. Das sollte es von Schaager Seite aber nicht gewesen sein, denn mit dem Pausenpfiff zogen die Gäste durch einen schönen Treffer mit 2:1 in Front.

Durch eine etwas verbesserte Einstellung zu Beginn der 2. Halbzeit und drei Auswechslungen nach einer Stunde, schaffte es Grefrath trotzdem noch, die Partie zu drehen.

Das 2:2 erzielte Michael Funken nach einer verunglückten Hereingabe von rechts, die 3:2 Führung schoss Peter Jacobs, der einem Schuss im 5-Meter-Raum per Hacke die entscheidende Richtungsänderung gab und den Endstand mit dem Schlusspfiff steuerte der eingewechselte Zoran Popovic bei, der einen „Kracher“ von der Strafraumgrenze losließ.

Fazit: Will man die Saison weiterhin erfolgreich und gebührend beenden, müssen die letzten beiden Spiele mit größerem Ehrgeiz und verbessertem Einsatz angegangen werden.

Zeit sich darauf einzustellen ist genügend, hat man doch nächste Woche spielfrei und tritt erst am 17.05.2009 zum vorletzten Saisonspiel an. Anpfiff in Bracht gegen die dortige Zweitvertretung, die sich mit Sicherheit für die heftige Hinspielklatsche revanchieren möchte, ist bereits um 13:00 Uhr.