Wichtiger 3:1 Sieg gegen den SSV Strümp

Am Sonntagnachmittag stellte sich zum zweiten Spiel im Jahre 2018 der SSV Strümp im Sportpark Heidefeld vor. Beide Trainer hatten vor dem Spiel mit  dem Ausfall wichtiger Spieler zu kämpfen. Letztendlich löste Trainer Heinz Vossen diese Aufgabe besser und gewann mit seiner Truppe aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit am Ende hochverdient mit 3:1 (0:1).

Allerdings begann das Spiel für die Blau-Weißen mit einer großen Ernüchterung. Denn bereits nach 30 Sekunden umspielte der Gästestürmer nach einer missglückten Rückgabe der Verteidigung zu Torwart Yannick Berthelsen, der erneut den verletzten Dominik Tegethoff vertrat, diesen, und schoß den Ball zur 0:1 Führung ein. Hiervon musste sich die Truppe um Goalgetter Michael Funken und Co. erst einmal erholen. Aber all zu lange dauerte dies nicht, denn nach gut 10 Minuten nahm sie das Spiel in die Hand, ohne jedoch große Chancen herauszuspielen. Es lief zwar ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Gäste, die jedoch in der ersten Halbzeit noch gekonnt verteidigen konnten. So blieb es nach 45 Minuten bei der schmeichelhaften Führung für Strümp.

Aber die Blau-Weißen kamen hellwach aus der Kabine und bereits in der 51. Minute schoss Benno Dohmes den Ball gezielt in die untere linke Ecke des Tores. Keine Chance für den guten Torwart der Gäste und schnell war der Ausgleich erzielt. Auf einmal lief das Spiel viel besser und es wurden bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit einige Torchancen herausgespielt. Allerdings muss man auch die eigentlich einzige Chance der Gäste in Halbzeit zwei in der 60. Minute erwähnen. Hierbei schossen die Gäste bei einem Konter an das Lattenkreuz und ein erneuter Rückstand wäre möglich gewesen. Aber bereits im Gegenzug eine Riesenchance in der 61. Minute, als Michael Funken auf der linken Seite zwei Gegenspieler ausspielt und flach in die Mitte passt, allerdings keinen Abnehmer findet. Aber erneut eine Minute später dann die verdiente 2:1 Führung. Nach schönem Pass von Andre Meier, der aufgrund der Personalnot in der Verteidigung aushalf, kam Dennis Hoffmann an den Ball und knallte diesen unhaltbar für den Torwart ins Netz. Grefrath machte jetzt das Spiel und wurde dann auch in der 72. Minute belohnt. Nach schönem Pass vom eingewechselten und seit Wochen verletzten Mario Fenkes auf die rechte Seite auf Hoffi, bediente dieser mit einer herrlichen Flanke den in der Mitte stehenden Philipp Alker, der den Ball zum 3:1 in die Maschen köpfte. Ein toller Spielzug und ein tolles Tor zum Endstand. Denn weitere Tore fielen nicht mehr, obwohl sich noch genügend Chancen ergaben, da die Gäste in den letzten Minuten hinten aufmachten, aber die Konter leider nicht vernünftig zu Ende gespielt wurden. Aber sei es drum, am Ende gab es 3 wichtige Punkte, die uns (auch aufgrund der mehr gespielten Partien) sogar auf Rang 5 der Tabelle brachten. Auch wichtig, weil jetzt zwei schwere Partien mit Teutonia St. Tönis und Viktoria Mennrath auf die Mannschaft warten. Allerdings können diese Spiele - trotz nach wie vor vielen Ausfällen - etwas gelassener angegangen werden. Aber schenken wird man diesen beiden Spitzenmannschaften mit Sicherheit nichts.

Somit der Hinweis, dass unsere Mannschaft am kommenden Sonntag, 25.02.2018, um 15.00 Uhr bei Teutonia St. Tönis antritt.

Training:

Dienstag: 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Donnerstag: 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Ort: Sportpark auf dem Heidefeld

Trainer:

Name: Heinz Vossen
E-Mail:

Co-Trainer:

Name: Christofer Feyen
E-Mail:

Sponsoren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok