0:6 Klatsche in Gnadental

Am Sonntagnachmittag bezog unsere Erste im drittletzten Spiel der Saison eine 0:6 (0:2) Klatsche bei der DJK Gnadental, die man im Hinspiel noch mit 1:0 besiegen konnte.

Wie schon in letzten Spielen zu erkennen, ist es mit dem vorhandenen Rest-Kader nur sehr schwer, erfolgreich zu sein. Auch wenn Benno Dohmes nach 7-wöchiger Verletzungspause und 2-wöchigem Urlaub und Luca Küppers nach 2-monatiger Verletzungspause wieder die Ersatzbank etwas füllten, können Spieler wie Dennis Hoffmann, Mario Fenkes (beide verletzt), Dominik Tegethoff (beruflich verhindert), Timo Claßen (Kurzurlaub) einfach nicht ersetzt werden. Hinzu kamen dann noch die angeschlagenen Chris Feyen und Philipp Alker, die sich aber im Dienst der Mannschaft stellten und bei strömenden Regen aufliefen.

Und die ersten 25 Minuten waren auch trotz aller Widerstände sehr verheißungsvoll. Bereits nach 2 Minuten traf Michael Funken den Innenpfosten und bei einem Alleingang in der 17. Minute scheiterte Philipp Alker am Torwart der Gastgeber. Nach und nach nahm Gnadental dann aber das Spiel in die Hand. In der 29. Minute foulte dann Verteidiger Tim Röttges den gegnerischen Stürmer im Strafraum und es gab Elfmeter. Aber nicht genug, dass hieraus das 1:0 der Gastgeber resultierte, verletzte sich Tim bei dieser Aktion auch noch selbst und musste einige Minuten später das Feld verlassen. Ersetzt wurde er durch Pascal Tepass, der meist beruflich bedingt fast keine Trainingseinheit in den letzten Wochen mitmachen konnte... Trainer Vossen war gezwungen, Umstellungen vorzunehmen und noch vor der Habzeit erhöhten die Gastgeber auf 2:0 (41.).

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Die Blau-Weißen waren einfach zu weit weg von ihrem Gegner und so hatte er einfaches Spiel das halbe Duzend voll zu machen. Die weiteren Treffer folgten in der 58., 76. 82. und 87. Minute.

Man kann nur hoffen, dass sich die Mannschaft jetzt in den beiden letzten Spielen noch einmal zusammenreisst und sich beim letzten Heimspiel gegen TSV  Kaldenkirchen in zwei Wochen (27.05., 15.00 Uhr), bei wahrscheinlich besserer Besetzung, mit einer guten Leistung von seinen Fans für die bisher doch eigentlich gut verlaufende Saison verabschiedet. 

 

Training:

Dienstag: 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Donnerstag: 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Ort: Sportpark auf dem Heidefeld

Trainer:

Name: Heinz Vossen
E-Mail:

Co-Trainer:

Name: Christofer Feyen
E-Mail:

Sponsoren

01