Am Sonntagmittag erwartete unsere Erste bei kühlem Herbstwetter die Zweite des 1. FC Mönchengladbach, die in der Vorwoche noch ganz knapp dem Spitzenteam von Mennrath unterlag. Nach einer in der ersten Halbzeit noch ziemlich ausgeglichen Partie schickte unsere Mannschaft die Truppe von Trainer Moreira mit einem deutlichen 6:0 (1:0) nach Hause.

Auch wenn Trainer Heinz Vossen vor dem Spiel Umstellungen vornehmen musste, da Tim Röttges und Timo Claßen nach ihrer 5. gelben Karte aus dem Spiel gegen Bedburdyck  gesperrt waren, war unsere Mannschaft vor allem in der zweiten Halbzeit klar überlegen und am Ende kam dieser Kantersieg - wenn auch vielleicht um ein oder zwei Tore zu hoch - dabei heraus. Für Tim rückte Pascal Tepass in die Viererkette und Luca Küppers übernahm den etwas deffensiveren Part für Timo, so dass sich Torjäger Daniel Obst im rechten Mittelfeld wiederfand. Bereits frühzeitig hätte der SSV in Führung gehen können, wenn nicht müssen. In der 6. Minute eine gute Chance für Dennis Hoffmann, der schön von Michael Funken freigespielt wurde. Doch leider ging der Schuss von Hoffi knapp daneben. Als Obsti dann in der 11. Minute dem letzten Mann der Gäste den Ball abluchste, spielte er sofort auf den freistehenden Hoffi, der sich auf einmal ganz alleine vor der Gästetorwart wiederfand. Doch der Torwart konnte den Schuss von Hoffi als auch den Nachschuss von Muckel entschärfen. Hiernach kamen auch die Gäste hin und wieder gefährlich vor das wieder von Dominik Tegethoff gehütete Tor ohne jedoch eine gefährlich Torchance herauszuspielen. Das Spiel ging bis zur 30. Minute hin und her und spielte sich meist zwischen den Strafräumen ab. Auf Zuspiel von Benno Dohmes kam in der 32. Minute auf der linken Seite Philipp Alker an den Ball und brachte diesen mit einer herrlichen Flanke vor das Tor, wo Muckel goldrichtig stand und zum 1:0 ins Tor köpfte. Mit kleinen Vorteilen ging es dann auch mit dieser 1:0 Führung in die Pause.

Und aus dieser Pause kamen zunächst die Gäste etwas wacher wieder zurück und hätten nach einem Fehler in der Abwehr in der 51. Minute zum Ausgleich kommen können. Doch mit Glück und Geschick konnte der Ausgleich vermieden werden. Nach und nach nahmen dann unsere Jungs das Spiel wieder in die Hand und sollten auch zu Torchancen kommen. Eine unglaubliche Szene dann in der 58. Minute, als das Schlitzohr Michael Funken sah, dass der Torwart der Gladbacher etwas weit vor seinem Tor stand und den Ball aus gut und gerne 30 Metern mit einem sagenhaften Schuss zum 2:0  in den Winkel donnerte. Jetzt kamen die Blau-Weißen so richtig in Fahrt und ließen dem Gegner keine Chance mehr. In der 66. Minute kam Muckel zu seinem dritten Skorerpunkt als er den Ball mustergültig auf Philipp Alker spielte und der den Ball zum 3:0 einnetzte. Obwohl sich die Gäste keinesfalls aufgaben, waren sie jetzt doch überfordert und hatten dem Sturmdrang unserer Mannschaft nicht mehr viel entgegen zu setzen. In der 78. Minute krönte Muckel seine tolle Leistung am gestrigen Sonntag nach schönem Zuspiel von Hoffi mit seinem Tor zum 4:0. Zwischenzeitlich waren auch die beiden einzigen Feldspieler, die am diesem Sonntag auf der Bank saßen, ins Spiel gekommen. Alexander Löllgen ersetzte nach 75 Minuten den nach Startschwierigkeiten immer besser ins Spiel gekommenen Mario Fenkes und Felix Schade kam für Hoffi ins Spiel. Und Felix wurde in der 86. Minute auf der rechten Seite von Luca Küppers schön freigespielt. Mit einem tollen Rückpass bediente er den freistehenden Philipp Alker, der seine erneut gute Leistung mit dem 5:0 krönte. Und in der 88. Minute kam dann auch Daniel Obst zu seinem ersten Saisontor. Obsti setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und ließ dem Gästetorwart mit seinem strammen Schuss keine Chance und traf zum 6:0 Endstand. Ein feiner Abschluss, der den vierten Sieg nacheinander brachte und mit weiteren 3 Punkten im Gepäck kletterten unsere Jungs mit nunmehr 19 Punkten auf Platz 9 der Tabelle.

Weiter geht es am kommenden Sonntag, 05.11., bereits um 14.30 Uhr (!!) beim wiedererstarkten VfL Willich, der zwar 6 Punkte weniger aufweist, aber seine zuletzt gute Form mit einem 4:1 Sieg am vergangenen Sonntag beim Spitzenteam in Mennrath unterstrich. Sicherlich eine schwere, aber machbare Partie.

Nach zuletzt zwei Siegen hintereinander gegen Brüggen und Mönchengladbach-Lürrip und auch der Tatsache, dass der Kader sowohl qualitativ - Christofer Feyen stand nach Fussverletzung wieder zur Verfügung - als auch quantitativ an Stärke zugenommen hatte, fuhren die Jungs von Trainer Heinz Vossen und seinem Co. Simon Peschke nicht ohne Hoffnung auf etwas zählbares nach Bedburdyck. Und tatsächlich sollte am Ende von 90 interessanten Minuten ein 3:1 (1:0) Auswärtssieg beim Tabellensechsten herausspringen.

Bei herrlichsten Spätsommerwetter im Oktober stellte sich am 11. Spieltag am Sonntagnachmittag vor rund 100 Zuschauern der SV Lürrip im Sportpark Heidefeld vor. Am Ende konnte der Gegner aus Mönchengladbach verdient mit 2:0 (1:0) nach Hause geschickt werden.

Am Sonntagmittag ging die Reise für unsere Erste zum richtungsweisenden Spiel an den Vennberg nach Brüggen. Zu Beginn noch mit leicht verbessertem Kader zu den Vorwochen holte die Truppe von Trainer Heinz Vossen drei ganz wichtige Punkte und siegte am Ende knapp, aber nicht unverdient  mit 2:1 (0:1).

Am Sonntag erwartete unsere Erste die SG Holzheim, die in der vergangenen Woche in Unterzahl den Spitzenreiter Viktoria Mennrath mit 5:1 besiegte. Auch wenn unsere Mannschaft bis kurz vor Schluss dagegen hielt, musste man am Ende eine 0:3 (0:0) Niederlage einstecken.

Nach den starken Leistungen unserer Ersten in den vergangenen Wochen hatten sich am Sonntagnachmittag erneut rund 250 Zuschauer zum nächsten Spitzenspiel gegen den ASV Süchteln eingefunden. Nach zuletzt 9 hintereinander nicht verlorenen Spielen musste sich die Truppe von Trainer Peter Jacobs und seinem Co. Thorsten Zanders diesmal geschlagen geben. Wenn auch am Ende knapp, verlor man mit 2:3 (0:2), aber wegen der starken Vorstellung der Gäste vor allem in der ersten Halbzeit, auch nicht ganz unverdient.

Tanzend lagen sich die Spieler der 2. Mannschaft vom SVG nach 95 Minuten und großem Kampf in den Armen und feierten den nicht erwarteten 2:1 (2:1) Siege gegen den bisherigen Tabellenführer Union Nettetal 2, was gleichzeitig die erste Niederlage in dieser Saison für die Gäste bedeutete. Dieser Sieg ist um so höher einzustufen, da der Schiedsrichter Christian Gorgs nach 61 Minuten und Tim Röttges in der 70. Minute jeweils mit gelb-rot des Feldes verwies. Doch die verbliebenen 8 Feldspieler kämpften um jeden Ball und gewannen am Ende sogar verdient, weil die Blau-Weißen zur Halbzeit nach Toren von Jan Lommetz (Kopfball 32.) und "Lou" Adome (44.) führten und bis zum ersten Platzverweis zu jeder Zeit mindestens gleichwertig waren. Auch nach den Platzverweisen konnte keine echte Torchance für den Tabellenführer notiert werden. Eine tolle Leistung der Jungs um Trainer Giovanni Malacasa!!

 

Am gestrigen 12. Spieltag ging die Reise zum VfL Willich, der - sicherlich auch einigen Ausfällen geschuldet, aber trotzdem überraschend - auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht ist. Am Ende siegte unsere Erste nach einer durchschnittlichen Leistung vor allem in der zweiten Halbzeit am Ende verdient mit 4:2 (2:0).

Nach sechs Siegen hintereinander empfing die Truppe von Trainer Peter Jacobs und sein Co. Thorsten Zanders am gestrigen Sonntag bei sonnigem Herbstwetter den Tabellenführer VfL Tönisberg und trennte sich am Ende leistungsgerecht 0:0 unentschieden.

Am gestrigen Sonntag ging die Reise für unsere Blau-Weißen zum wiedererstarkten SV Mönchengladbach-Lürrip, die auch personell wieder aus dem Vollen schöpfen konnten. Aber auch dieses schwere Spiel überstanden die Jungs um Trainer Peter Jacobs uns seinem Co. Thorsten Zanders unbeschadet. So ging es mit einem verdienten 4:1 (0:0) Sieg auf die Heimreise.

Die Erste, Zweite und Dritte wurde jetzt mit neuen Ausgehanzügen und Polos ausgestattet. Einen großen Dank hier an Dr. Bruno Winkels (im Bild ganz links), der auch Vereinsarzt des SVG ist und an die Firma Elektro Heiner Hermans (der Inhaber ganz rechts) aus Viersen-Süchteln, die mit dazu beigetragen haben, dass wir die Jungs komplett ausstatten konnten.

Unsere Erste erwartete am vergangenen Sonntagnachmittag die Zweite des letztjährigen Oberligisten 1. FC Mönchengladbach und schickte diese mit einer verdienten 5:1 (3:0)Niederlage auf den Heimweg.

Am Sonntagmittag ging die kurze Reise über den Berg nach Hinsbeck um beim dortigen Bezirksligaabsteiger anzutreten. Am Ende gewannen die Blau-Weißen vom Heidefeld wenn auch knapp, aber verdient mit 1:0 (0:0).

Zwischen dem SV Grefrath und dem Sporthotel Grefrather Hof wurde jetzt ein Kooperationsvertrag abgeschlossen. Hierzu ist der SVG ab sofort bereit, dem Sporthotel den Kunstrasen und auch den Naturrasen in der Zeit zur Verfügung zu stellen, in der die Mannschaften aus Grefrath und Vinkrath die Anlage nicht nutzen.

Die Vorzeichen vor dem Spiel konnten eigentlich nicht mehr schlechter sein für das Trainerduo Peter Jacobs und Thorsten Zanders. Zwar konnten die Trainer wieder auf Benno Dohmes zurückgreifen, dafür mussten sie neben den Langzeitverletzten zusätzlich die Spieler  Lukas Tölle, Simon Omsels, Chrissi Gorgs und Tobias Trechel  ersetzen. Doch trotz aller Widrigkeiten besiegte man die junge Truppe aus Fischeln verdient mit 4:1 (2:1).

Am Mittwochabend spielte unsere Erste im Nachholspiel gegen OSV Meerbusch und musste eine ernüchternde 1:5 (1:2) Niederlage gegen Meerbusch-Osterath hinnehmen.

Im Rahmen der offiziellen Eröffnung des Kunstrasenplatzes am Sonntagvormittag (siehe hierzu auch Fotos unter "Kunstrasen, Gallerie") erwarteten wir zum Derby am Nachmittag die zuletzt so erfolgreiche Mannschaft aus Kaldenkirchen. Am Ende siegte die Truppe der Trainer Peter Jacobs und Thorsten Zanders auch in der Höhe verdient mit 4:1 (2:0) und liegt jetzt auf Platz 3 der Tabelle.

Am 8. Spieltag fuhr die 1. Mannschaft am Sonntagnachmittag zum Auswärtsspiel nach Dülken. Das Spiel endete leistungsgerecht 1:1 (1:1) unentschieden.

Große Freude bei der 1. Mannschaft des SVG. Am vergangenen Sonntag  - am Rande des Herbstfestes -  wurde unsere 1. Mannschaft mit neuen Kapuzenjacken ausgestattet. Gesponsert wurden diese von Silvano Asino, den alle nur Silvio rufen (s. auch Foto unten, untere Reihe in der Mitte). Seit einigen Jahren führt Silvio das "Eiscafe San Marco" auf der Hohe Straße im Ortszentrum von Grefrath und verwöhnt seine Gäste mit italienischen und deutschen Köstlichkeiten. Für Silvio, der großer Fussballfan ist, schlägt das Herz in der italienischen 1. Liga für Udinese Calcio, die sich derzeit im Mittelfeld der Tabelle befinden.

Die 1. Mannschaft bedankt sich recht herzlich bei Silvio !!