Knapper aber verdienter 2:1 Sieg unserer Ersten gegen den SV Vorst - Frischgebackener Papa wird zum Matchwinner !!

Am Sonntagnachmittag stellte sich der Aufsteiger und bisherige punktlose Tabellenletzte, SV Vorst, im Derby im Sportpark auf dem Heidefeld vor. Erneut waren rund 200 Zuschauer erschienen und sahen am Ende zwar einen knappen, aber aufgrund der vielen vergebenen Torchancen verdienten ersten Saisonsieg der Blau-Weißen. Am Ende siegte unsere Erste mit 2:1 (2:1) durch Tore von Mathias Terporten und Torjäger Michael Funken.

Groß war die Freude beim Treffpunkt am Sonntag vor dem Spiel bei Spielern, Trainern und allen Verantwortlichen, als innerhalb von 2 Wochen der nächste Papa in der Mannschaft begrüßt und beglückwunscht werden konnte. Nach Pommes wurde Michael Funken am Samstag Vater eines gesunden Jungens, der zukünftig auf den Namen Ben hören wird. Und zu diesem besonderen Anlass bescherte er sich und allen anderen SSV-Sympathisanten mit dem Siegtreffer zum 2:1 in der 33. Minute ein tolles Geschenk... Die erste Halbzeit war eigentlich von Anfang an eine Kopie der ersten Halbzeit gegen Tura Brüggen vor einer Woche. Bereits nach 3 Minuten knallte Abwehrspieler Daniel Walter den Ball nach schöner Vorarbeit von Pommes an den Pfosten. Und wie schon gegen Brüggen ließ der erste Schwung schnell nach und der Gast aus Vorst sollte für ein paar Minuten mehr vom Spiel haben. Und nachdem die Abwehr in der 8. Minute einen Ball nicht weit genug aus der Gefahrenzone bringen konnte, erzielte Abwehrspieler Kugathasan mit einem feinen Schuss aus ca. 20 Metern die 0:1 Führung der Gäste. Doch die Jungs von Trainer Klaus Ernst schüttelten sich nur kurz und übernahmen nach wenigen Minuten das Kommando und erspielten sich einige zum Teil hochkarätige Torchancen. In der 15. Minute wurde der neue Familienvater auf der rechten Seite wunderschön frei gespielt, scheiterte jedoch in einer 1:1 Situation am Torwart der Gäste. Nur eine Minute später erzielte Neuzugang Mathias Terporten nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus den verdienten Ausgleich. Und spätestens in der 27. Minute hatten zumindest die Grefrather Fans den Torschrei auf den Lippen. Doch Muckel setzte den raffinierten Schuss nur gaaanz knapp am Pfosten vorbei. Besser machte Michael es dann in der 33. Minute, als er sich nach einem kapitalen Abwehrfehler die Chance nicht nehmen ließ und in Torjägermanier zum 2:1 unter dem großen Jubel der vielen Zuschauer vollstreckte. Fast hätte Gerrit Lenssen dann in der 43. Minute, und somit kurz vor der Halbzeit, vielleicht schon für die Vorentscheidung sorgen können, doch sein wirklich starker Schuss wurde genauso gekonnt vom Torwart der Gäste, Tim Hildebrandt, entschärft. So ging es mit einem verdienten 2:1 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit merkte man beiden Mannschaften an, dass auf jeder Seite einige Stammspieler ersetzt werden mussten. Leider hatte sich schon vor der Halbzeit die alte Verletzung von Kapitän Timo Claßen wieder bemerkbar gemacht und der Terrier musste in der 55. Minute den Platz verlassen. Kurze Zeit später musste dann auch sein Stellvertreter Tim Röttges mit seiner alten Verletzung den Platz verlassen und nach gut 70 Minuten verließen dem frisch gebackenen Vater, der kaum ein Auge in der Nacht vor dem Spiel zugemacht hatte, die Kräfte und musste ersetzt werden. Auch Vorst musste verletzungsbedingt wechseln, so dass das Niveau der zweiten Halbzeit sehr überschaubar war. Auch wenn die Gäste mehr Ballbesitz nach gut einer Stunde hatten, konnten sie sich während der gesamten zweiten Halbzeit keine zwingende Torchance herausspielen. Da ließ die während des Spiels umgebaute Abwehr incl. Torwart Philpp Hollenbenders nichts anbrennen. Die Blau-Weißen verteidigten sehr gut und hatten in Christopher Claeren einen absoluten Kämpfer in ihren Reihen, der nicht nur nach hinten aushalf, sondern auch viele Konterchancen einleitete bzw. selber für sich herausspielte. Aber auch wirklich 100%ige Konterchancen sollten nicht genutzt werden an diesem Sonntagmittag. Und da auch eine sechsminütige (!!) Nachspielzeit eher Chancen zur Vorentscheidung, nicht aber zum Ausgleich brachte, endete das Spiel am Ende verdient mit 2:1 und unsere Jungs sicherten sich den ersten Saisonsieg.

Weiter geht es nun bereits am kommenden Samstag, 24.08., um 16.00 Uhr beim SV Uedesheim (bei Neuss), somit gegen den Landesligaabsteiger der vergangenen Saison. Zu diesem Spiel werden dann auch wieder die fehlenden Urlauber und die am Sonntag noch verletzt bzw. privat verhinderten Spieler wieder zum Kader gehören. Hoffnung besteht auch, dass die ausgeschiedenen Kapitäne Timo und Tim dann wieder einsatzbereit sind.

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok