Überflüssige 0:1 Heimniederlage gegen SV Schwafheim

Mit einem Großaufgebot von 22 Spielern kam der letztjährige Landesligaabsteiger SV Schwafheim zum ersten Mal in den Sportpark auf dem Heidefeld. Und mit einem glücklichen 1:0 (0:0) Sieg traten die Moerser auch den Heimweg wieder an.

Die Blau-Weißen starteten furios in diese Partie und hatten in den ersten 6 Spielminuten bereits drei sehr gute Torchancen, die jedoch von Niklas Schmitz (Torwart hält sehr gut), Felix Schade (zu unentschlossen) und Philipp Alker (am Tor vorbei) nicht genutzt wurden. Im Gegenzug trafen die Gäste in der 7. Minute mit ihrem ersten Schuss das Lattenkreuz. In der 17. Minute konnte sich Torwart Yannick Berthelsen mit einer tollen Parade in einer 1:1 Situation auszeichnen. Danach ging es eigentlich in einem sehr guten Spiel hin und her, ohne dass sich allerdings weder für die eine noch für die andere Mannschaft große Torchancen ergaben. So ging es dann auch mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause.

Und auch in der zweiten Halbzeit ging das Spiel hin und her, aber in der 61. Minute ein schneller Spielzug über die rechte Seite der Gäste. Von dort aus flankte der Außenstürmer in die Mitte auf den mitgelaufenen Gabriel Deriks und der Torjäger der Gäste vollendete mit einer Direktabnahme zur 1:0 Führung. Doch die Jungs von Trainer Manfred Feyen ließen sich nicht hängen und setzten den Gegner mächtig unter Druck. Leider warteten in der 73. Minute alle Fans und Spieler des SSV auf den Elfmeterpfiff. Timo Claßen hatte sich wunderbar durchgetankt, wurde dann aber kurz vor dem Tor von hinten am Trikot festgehalten, aber der berechtigte Pfiff der Schiedsrichterin folgte nicht. Eine klare Fehlentscheidung der ansonsten nicht schlecht pfeifenden Schiedsrichterin aus Mönchengladbach. Doch der Druck ließ nicht nach und in der 85. Minute hatten alle blau-weißen Sympathisanten den Torschrei auf den Lippen. Nach einer schönen Flanke aus dem Halbfeld konnte der Torwart der Gäste einen tollen Kopfball von Timo entschärfen. Spätestens in dieser Situation hätte es den gerechten Ausgleich geben müssen. Nachdem in den letzten Minuten auch noch Chris Feyen seine Abwehraufgaben aufgab, kamen die Gäste in der 87. Minute zu einem Konter, doch Berti im Tor konnte erneut in einer 1:1 Situation die Entscheidung verhindern. Aber es sollte an diesem Sonntagmittag nicht sein und nach 92 Minuten der Abpfiff der Schiedsrichterin, was die erste Niederlage in dieser erst kurzen Saison bedeutete. An der Leistung konnten die Verantwortlichen wirklich nicht viel aussetzen, allerdings ist dringend an der Disziplin einiger Akteure zu arbeiten... !!

Bereits am kommenden Samstag, 25.08., geht es im vorgezogenen Spiel um 16.00 Uhr beim VfL Tönisberg weiter. Der Gegner hat genau wie unsere Mannschaft erst zwei Punkte auf dem Habenkonto.

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

Sportplatz Oedt/Kunstrasen:

Borussia Oedt 1909 e.V.
Mühlengasse 11
47929 Grefrath

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok