Endlich zweiter Saisonsieg - 2:0 gegen Teutonia Kleinenbroich

Verdient mit 2:0 (1:0) besiegte unsere Erste am Sonntagnachmittag bei schmuddeligen Wetter den Aufsteiger Teutonia Kleinenbroich durch zwei Tore von Niklas Schmitz.

Erneut hatte sich die komplette Truppe mit allen Verantwortlichen viel vorgenommen für dieses Spiel gegen den Tabellenneunten Teutonia Kleinenbroich. Die Spielerfrauen hatten eine vorzügliches Frühstück im Clubheim vorbereitet an dem mehr als 30 Personen teilnahmen. Vielleicht war dies die Inizialzündung für einen gelungen Tag. Denn anschließend stimmte Trainer Klaus Ernst seine Mannschaft in bekannter Manier mal wieder bestens ein. Auch unter der Woche hatte sich die Mannschaft mit dem Trainer intensiv ausgetauscht, da man ja in den vergangenen Spielen wirklich nicht viel falsch gemacht, teilweise sehr gute Leistungen geboten hatte. Und endlich sollte sich alles am Sonntag dann auch mal mit einem Sieg, dem zweiten in dieser Saison, auszahlen. Und dieser Sieg war aufgrund der überlegenen ersten Halbzeit auf jeden Fall verdient. Das Spiel hätte aber auch nicht besser beginnen können... Denn bereits nach 2 Minuten wurde auf der rechten Seite der junge Julian Neuhoven steil geschickt. Julian brachte eine scharfe Flanke flach in die Mitte und die Direktabnahme von Nedim Akkus konnte der Torwart der Gäste zwar noch abwehren aber im Nachschuss drosch Niklas Schmitz den Ball in die Maschen. Welch ein Jubel und Erleichterung unter den Spielern. Weitere Chancen sollten in der ersten Halbzeit fast im 5-Minuten-Takt folgen. In der 13. Minute fand Philipp Alker in einer 1:1 Situation im gegnerischen Torwart seinen Meister. In der 19. Minute ging der Linksschuss von Timo Claßen nur um Zentimeter über die Latte. Timo spielte dann Julian in der 26. Minute mit einem feinen Lupfer wunderschön frei, doch sein Flachschuss verfehlt nur um Haaresbreite das Tor. Nur eine Minute später hatte "Jule" nach toller Vorarbeit von Niklas Schmitz erneut die Chance zum 2:0, scheiterte aber am gut aufgelegten Torwart. In der 37. Minute eine wunderschöne Kopfvorlage von Philipp Alker auf seinen Sturmpartner Nedim Akkus, doch auch sein Torschuss wurde von zu diesem Zeitpunkt besten Kleinenbroicher, dem Torwart der Gäste, entschärft. Nur zwei Minuten später ging ein Schuss von Nedim nach Vorlage von Philipp nur um Zentimeter übers Tor. Also viele Chancen für unser Sturmtrio, die immer wieder aufdrehten und ihre Abwehrspieler vor großen Problemen stellten. Doch leider sollte eine beruhigende 2:0 Führung, die mehr als verdient gewesen wäre, vor der Pause nicht fallen.

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit dann eine andere Gästemannschaft, die sich nicht so einfach geschlagen geben wollte. Doch bei einigen brenzligen Situationen war entweder die Abwehr um Mario Fenkes, Soner Köse, Daniel Walter und Florian Wiese im Bilde oder aber Torwart Heiko Metz konnte in seinem ersten Meisterschaftsspiel für Grefrath seine Klasse nach rund 3-monatiger Pause nach seiner Schulterverletzung zeigen. Ein toller Einstand für Heiko. Im Mittelfeld stemmte sich Timo Claßen mit seiner Kampfkraft oder aber Kapitän Fabian Dürrwald mit seiner Technik gegen die jetzt anrennenden Aufsteiger aus Kleinenbroich. Es gab aber auch immer wieder gute Chancen um für die vermeintliche Vorentscheidung zu sorgen. So scheiterte der agile Philipp Alker in der 62. Minute mit einem feinem Konter erneut in einer 1:1 Situation am Gästetorwart. Auch Mario Fenkes verfehlte in der 71. Minute mit einem Direktschuss auf der rechten Seite das Tor. So war es wieder einmal der quirlige Niklas Schmitz, der die Abwehr der Gäste vor Probleme stellte und in der 79. Minute nach schöner Einzelleistung für die 2:0 Führung und somit für die Entscheidung sorgte. Gut 10 Minuten später pfiff der Schiedsrichter aus Duisburg das Spiel ab und alle Grefrather Spieler, Ersatzspieler, Trainer und Betreuer lagen sich glücklich und zufrieden in den Armen. Endlich wieder ein Sieg, der für die weiteren Spiele viel Selbstvertrauen geben sollte.

Ein völlig verdienter Sieg, an dem alle Spieler des Kaders in irgendeiner Form beteiligt waren. Nach ca.  8-wöchiger Verletzung kam Gerrit Kudlich nach rund 60 Minuten zu seinem Saisondebüt, als er den verletzten Julian Neuhoven ersetzte. Leider zog sich Jule in einem Zweikampf einen Teilabriss des Innenbandes zu und wird jetzt erst einmal in den nächsten Wochen fehlen. Auch Tim Röttges wird wohl noch etwas ausfallen, da ihn eine Entzündung einer Sehne unter dem Fuss stark behindert, genau wie Joshua Holtschoppen, der sich in der Vorwoche in Dilkrath verletzte. Dafür sind ab sofort Chris Feyen und Felix Schade wieder dabei.

Jetzt heisst es aus dem Sieg Kräfte für die nächsten schweren Aufgaben in Rheydt und gegen Giesenkirchen (vorverlegt auf FREITAG, 09.11. um 20.00 Uhr !) zu sammeln. Weiter geht es also am kommenden Sonntag, 04.11. um 14.30 Uhr (verlegt von Samstagabend !) mit einem schweren Auswärtsspiel beim Rheydter SV. Aber unsere Jungs wollen es auch dem "Spö" so schwer wie möglich machen...

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

Sportplatz Oedt/Kunstrasen:

Borussia Oedt 1909 e.V.
Mühlengasse 11
47929 Grefrath

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok