Am Ende klare 5:2 Niederlage beim SV Schwafheim

Bevor es am Sonntagmittag auf die Reise in den Moerser Stadtteil Schwafheim ging, hatte Trainer Klaus Ernst am Sonntagmorgen noch einige Hiobsbotschaften zu verkraften, da sich nach und nach Spieler krank meldeten, da sie wohl ein Virus erwischt hatte. Zunächst die Absage von Yannik Berthelsen, der den noch angeschlagenen Heiko Metz ersetzen sollte, dann nach und nach Daniel Walter, Yassine Riad, Felix Schade und Florian Wiese. Ob diese Ausfälle oder der ungewohnte Aschenplatz mit der 2:5 ( 0:3) Niederlage zu tun hatten, lässt sich abschließend schlecht beurteilen.

Jedenfalls stimmte von Anfang an die Ordnung in der Abwehr nicht. Nach einem Abwehrfehler stand es bereits nach 9 Minuten 1:0 für die motivierten Gastgeber. Nach einem Freistoss in der 18. Minute unterlief Torwart Heiko Metz den Ball und es stand 2:0. Bei der dritten "Chance" der Gastgeber erzielten die Grünhemden unter gütiger Mithilfe unserer Abwehr in der 24. Minute das 3:0. Bis hierhin hatte unsere Offensive überhaupt noch nicht stattgefunden. Es waren wirklich drei dumme und einfache Tore, die niemals passieren dürfen. Trotzdem gab sich unsere Truppe keinesfalls auf und kam ihrerseits zu ersten Torchancen. Die beste vereitelte der Torwart der Gastgeber mit zwei hervorragenden Paraden gegen Sofiane Khaled. Zunächst holte er den Schuss von Sofi aus dem Winkel und der anschließende Kopfball konnte er ebenfalls entschärfen. Unsere Jungs hatten jetzt endlich mehr Zug zum Tor, aber bis zur Halbzeit tat sich nicht mehr viel, so dass es mit dem 0:3 Rückstand in die Kabine ging.

Nach einer entsprechenden lauten Standpauke durch Trainer Klaus Ernst kamen unsere Jungs mit bester Moral aus der Kabine und übernahmen sofort das Kommando. Und der Anschlusstreffer ließ nicht lange auf sich warten. In der 54. Minute sorgte Philipp Alker mit einem trockenen Schuss für das 1:3. Jetzt rollte für ein paar Minuten der Ball nur noch Richtung Tor von Schwafheim und man hatte das Gefühl, dass hier noch eine Menge drin war, sofern der Anschlusstreffer gelingen sollte. Doch in der 61. Minute kam es zu einem Handgemenge zwischen einem Schwafheimer Spieler und Chris Feyen. Plötzlich lag der Schwafheimer Spieler auf dem Boden und hielt sich an der Stirn. Nach einigen Minuten zückte der Schiedsrichter die Rote Karte für Chris und wertete die Aktion so, dass er seinem Gegenspieler eine Kopfnuss verpasst hatte. Aber auch trotz numerischer Unterlegenheit ließen unsere Jungs nicht locker - die Moral war bestens - und versuchten weiter den Anschlusstreffer zu erzielen. Und dieser sollte dann in der 76. Minute trotz Unterzahl gelingen. Erneut war es Philipp Alker, der noch schöner Vorarbeit von Niklas Schmitz das 2:3 mit einem strammen Schuss erzielte. Trainer Ernst hatte längst auf 3er-Kette umgestellt um so noch den Ausgleich zu erzielen. Und die Chance zum 3:3 war auch da, wenn ein guter Angriff zu Ende geführt worden wäre. Doch es sollte anders kommen. Vor dem 4:2  hatte Schwafheim bei einem Konter bereits die Möglichkeit zu erhöhen, doch in der 83. Minute setzte der Gegner den Ball an den Pfosten. Unsere Jungs entblössten nun die Abwehr völlig um den möglichen Ausgleich noch zu erzielen. Aber in Unterzahl war das natürlich mehr als schwierig, auch weil die Gastgeber jetzt gefährliche Konter fuhren. Und einen dieser Konter nutzte Schwafheim in der 85. Minute zum vorentscheidenden 4:2. In der 88. Minute trafen die Gastgeber bei einem weiteren Konter noch zum 5:2 Endstand. Wahrscheinlich hätte das Spiel noch eine Wende gefunden, wenn dieser Platzverweis nach ca. einer Stunde nicht passiert wäre. So mussten sich unsere Jungs einem zwar in der Offensive starken Gegner beugen, der immer wieder vom wendigen Spielmacher Felix Hilla in Szene gesetzt wurde, aber seine Schwächen in der Abwehr hatte.

Auch die nächste Aufgabe hat es in sich. Am kommenden Sonntag geht die Reise zum Tabellendritten VfL Tönisberg. Anstoss dort ist um 15.00 Uhr auf deren Rasenplatz. Aber nur zum Punkte abliefern werden unsere Jungs ganz bestimmt nicht anreisen...

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok