Nach Niederlage in Meerfeld verdienter Punktgewinn in Mennrath

Nachdem es am vergangenen Mittwochabend im Nachholspiel beim 1. FC Meerfeld noch eine scheinbar klare 0:4 (0:3) Niederlage gab, ließen sich die Jungs von Trainer Klaus Ernst trotz einiger Ausfälle beim schweren Auswärtsspiel und Aufstiegskandidaten Viktoria Mennrath in keinster Weise hängen und trotzten dem Favoriten beim 1:1 (1:1) einen verdienten Punkt ab.

Bei der Niederlage in Meerfeld hatten sich die Jungs um den neuen Kapitän Timo Claßen noch gar nicht an den Aschenplatz und das schlechte Licht gewöhnt, da lagen sie auch schon mit 0:1 (8. Min.) zurück. Doch nach und nach kam die Mannschaft besser ins Spiel und erarbeitete sich erste Torchancen. Doch weder Niklas Schmitz in der 32. Minute, noch Soner Köse in der 39. Minute konnten ihre 100% igen Torchancen zum Ausgleich nutzen. Und so kamen die Gastgeber bei zwei Gelegenheiten kurz vor der Halbzeit ( 41. und 44. Minute) zur vorentscheidenden 3:0 Führung. Auch im zweiten Durchgang waren die Blau-Weißen nicht schlechter, aber die Gastgeber waren schon eine ganze Ecke cleverer, so dass nur noch vom 4:0 Endstand kurz vor Schluss zu berichten ist.

Doch schon 4 Tage später zeigte sich, dass die Moral ununterbrochen gut ist. Denn mit dem 1:1 konnte man dem klaren Favoriten Viktoria Mennrath, der wohl dachte, die 3 Punkte im Schongang einzufahren, ein Bein stellen und verdientermaßen einen Punkt aus der "Kull" mitnehmen. Bereits in der 9. Minute war es Winterneuzugang Sofiane Khaled, der nach schöner Vorlage von Niklas Schmitz die Blau-Weißen in Führung brachte. Danach nahmen die Hausherren das Spiel etwas mehr in den Griff, aber viele gute Torchancen erspielten sie sich nicht. Und wenn doch, war Endstation bei Torhüter Heiko Metz, der genau wie viele andere aus dem jetzigen Kader bereits den Verantwortlichen des SSV seine feste Zusage für die neue Saison, egal ob Kreisliga A oder Bezirksliga, gegeben hat (wir werden in Kürze hierzu mehr berichten). Eine gute Leistung muss man der gesamten Abwehr attestieren, vielleicht vor allem Tim Röttges und Felix Schade, die immer wieder in dieser Saison durch Verletzungen zurückgefallen waren. Und so musste dann auch in der 30. Minute ein Foulelfmeter herhalten, damit die Gastgeber zum Ausgleich kamen. Und wäre diese Elfer nicht ganz so platziert geschossen gewesen, hätte Heiko auch diesen gehalten. In der richtigen Ecke war er jedenfalls schon... Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gastgeber zwar optisch überlegen, aber Torchancen konnten sie sich eigentlich keine herausspielen. Genauso gut hätte der SSV sogar 3 Punkte entführen können, wenn die Konter mit etwas mehr Clevernes zu Ende gespielt worden wären. Aber das wäre dann vielleicht auch des Guten zu viel gewesen. Als der gut leitende Schiedsrichter dann nach 92 Minuten abpfiff, war man glücklich endlich mal wieder gepunktet zu haben. An die gute Leistung von Sonntag möglichst mit Punktgewinnen wollen die Jungs auch in den nächsten Wochen anknüpfen. Mit guter Moral es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen. Und das soll bereits am kommenden Freitag der nächste Gegner, SV Mönchengladbach-Lürrip,  zu spüren bekommen...

Also bereits am kommenden Freitag, 15.03., um 20.00 Uhr kommt es nach langer Zeit endlich mal wieder zu einem Heimspiel. Gegner ist dann der SV Lürrip, dem man im Hinspiel nach katastrophaler Leistung mit 0:7 (!!) unterlag...

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok