Wieder Hoffnung nach verdienten 2:1 Auswärtssieg beim 1. FC Viersen

War die Enttäuschung in der vergangenen Woche noch groß, als unsere Erste in der Nachspielzeit noch das 2:2 gegen Tura Brüggen hinnehmen musste, war die Freude nach dem verdienten 2:1 (1:0) Auswärtssieg beim 1. FC Viersen bei Trainer Klaus Ernst und seiner Truppe natürlich riesig.

Auch wenn Timo Claßen wegen seiner 5. Gelben Karte gesperrt war, Stürmer Sofiane Khaled beruflich bedingt verhindert war und auch Flo Wiese kurz vor dem Spiel mit Magen-Darm passen musste, hatte Trainer Klaus Ernst schon die ganze Woche vor der Begegnung beim Traditionsverein ein gutes Gefühl. Vielleicht auch, weil sich mit Fabian Dürrwald und Daniel Walter zwei Langzeitverletzte wieder fit meldeten und den Kader verstärkten. Vielleicht aber auch, weil die Trainingsbeteiligung mal wieder nichts zu wünschen übrig ließ und Klaus annähernd 20 Spieler bei jedem Training begrüßen konnte. Jedenfalls hatte der Trainer die Jungs wieder bestens auf die schwere Auswärtsaufgabe beim 1. FC Viersen vorbereitet. Und von Anfang an spielten die Blau-Weißen nicht nur mit, sondern bestimmten das Spiel. So war es in der 11. Minute ein wunderschöner Angriff über die linke Seite, die das Tor von Niklas Schmitz vorbereitete. Dennis "Hoffi" Hoffmann legte schön auf außen auf Phillip Alker und sein genialer Rückpass konnte Niklas Schmitz zur Führung vollenden. Viersen nahm zwar jetzt optisch etwas mehr das Spiel in die Hand, doch die Angriffe unserer Jungs, die diesmal von Kapitän Tim Röttges angeführt wurden, waren alle sehr gefährlich. So in der 18. Minute, als Niklas Schmitz einen Konter fuhr, auf den ganz freistehenden Nedim Akkus spielte, der jedoch knapp im Abseits stand und sich so die Möglichkeit nahm, die Führung auszubauen. Fast mit dem Halbzeitpfiff zeichnete sich dann Torwart Heiko Metz aus, als er einen tollen Schuss der Gastgeber mit einer super Parade über die Querlatte beförderte. So ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause.

Und aus dieser Pause kamen die Blau-Weißen hellwach auf den Platz und hatten bereits in der 48. Minute die Möglichkeit die Führung auszubauen. Nach einem herrlichen Pass von Philipp Alker stand Niklas Schmitz plötzlich blank vor dem guten Torwart der Gastgeber, zielte jedoch zu genau, so dass sein Schuss um Zentmeter am Tor vorbeiging... Und spätestens in der 62. Minute hätte sich die Mannschaft für die gute Leistung belohnen müssen. Calvin Bunte spielte den Ball auf die rechte Seite in den Lauf von Niklas Schmitz, der dann entschied auf das Tor zu schießen, obwohl ein Rückpass auf den freistehenden Calvin sicher die bessere Entscheidung gewesen wäre. Der Torwart konnte den Ball halten und es blieb beim 1:0. Dann in der 64. Minute endlich der Ausbau der Führung. Nach einem schönen Angriff über Dennis Hoffmann erzielte Niklas Schmitz sein zweites Tor an diesem Tag und erzielte das 2:0. Doch wer gedacht hatte, dass jetzt etwas mehr Ruhe einkehrt, konnte sich darauf nur 3 Minuten freuen, denn nach einem Fehler in der Vorwärtsbegegnung fuhr der FC einen Konter und vollendete zum 1:2 Anschlusstreffer. Trainer Klaus Ernst verstärkte jetzt ein wenig die Defensive und wechselte mit Gerrit Kudlich nach 68 Minuten einen defensiveren Spieler für den sehr eifrigen Calvin Bunte ein. Später kamen dann auch die Langzeitverletzten Fabi Dürrwald und Daniel "Walle" Walter noch zu einigen Spielminuten. So kamen die Gastgeber bis zum Schluss, trotz jetzt natürlich optischer Überlegenheit, kaum zu einer Torchance. Die letzte sollte dann Torwart Heiko Metz gekonnt zunichte machen. Vorher konnte sich in der 85. Minute der Torwart der Gastgeber erneut auszeichnen. Denn er fischte einen Traumschuss von Niklas Schmitz, der wohl zum Tor des Monats eingeschlagen wäre, mit einer super Parade aus dem Winkel. So kam Viersen in der Nachspielzeit noch einmal zu einer Ecke, die scharf hereingeschossen wurde, aber von Heiko mit einer tollen Reaktion entschärft wurde. Kurz danach der Abpfiff des Schiedsrichters und Spieler, alle Verantworliche und die vielen mitgereisten Fans freuten sich über den 4. Saisonsieg.

Jetzt sind es noch 5 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz und die nächsten Gegner sind alle aus dem unteren Tabellendrittel, so dass nach diesem tollen Sieg am Sonntag die Hoffnung auf eine Rettung natürlich noch nicht aufgegeben wird. Die Mannschaft hat jetzt aus den letzten 6 Pflichtspielen drei Mal gewonnen und nur gegen Spitzenreiter Repelen verloren. Die Mannschaft ist gut in Schuss, die Verletzten kommen langsam alle wieder zurück. Trainer Ernst legt das Hauptaugenmerk allerdings nur auf das kommende Heimspiel gegen den SSV Strümp legt. Noch gut in Erinnerung ist die völlig unverdiente 2:1 Niederlage im Hinspiel, die es heisst gutzumachen.

Also, auf geht´s am Sonntag zum wichtigen Heimspiel um 15.00 Uhr im Sportpark auf dem Heidefeld gegen den SSV Strümp !!