Wichtige drei Punkte für unsere Erste gegen den Rheydter Spielverein

Am Sonntagnachmittag erschien zum vorletzten Heimspiel in dieser Saison der Tabellenvierte Rheydter Spielverein am Sportpark Auf dem Heidefeld. Aufgrund der Ergebnisse in der Vorwoche war unsere Erste eigentlich zum Siegen verdammt. Und obwohl diese Aufgabe bis zur letzten Minute nicht einfach war, setzen sich unsere Blau-Weißen am Ende zwar knapp, aber nicht unverdient mit 2:1 (0:0) durch.

Es stellte sich mit Rheydt ein Gegner vor, der überhaupt kein Interesse an einen Sommerkick hatte, auch wenn der Tabellenvierte nicht mehr in das Aufstiegsgeschäft einsteigen konnte. Man merkte der Truppe von Trainer Rene Schnitzler deutlich an, dass man gewillt war, drei Punkte mit nach Mönchengladbach zu nehmen. Und da sich auch unsere Jungs in einer guten Verfassung präsentierten, kamen die knapp 100 Zuschauer in den Genuss eines guten Bezirksligaspiels. Das Spiel wog hin und her und beide Mannschaften kamen schon in der ersten Halbzeit zu guten Torchancen. Eine große bereitete Kapitän Timo Claßen, der mal wieder das Spielfeld von vorne nach hinten und umgekehrt beackerte, in der 29. Minute vor. Auf der rechten Seite hatte Timo sich schön durchgespielt und einen flachen Pass vor das Tor geschlagen, doch leider fand diese Flanke keinen Abnehmer und der Ball rollte nur wenige Meter vor dem Tor auf die andere Seite. Auch in der 38. Minute eine schöne Flanke von Timo auf die linke Seite, wo Niklas Schmitz freistand, den Ball aber dann neben das Tor schoss. Auf der anderen Seite konnte der wieder gute Torwart Heiko Metz den ein oder anderen Fernschuss der Gäste abwehren. So ging es mit einem 0:0 in die Pause und unsere Jungs wurden mit Applaus vom Publikum in die Kabine verabschiedet.

Doch diesmal kamen sie nicht wie in den letzten Wochen gewohnt, hellwach aus dieser zurück. Denn bereits der erste Angriff der Gäste sollte in der 47. Minute zur 0:1 Führung führen. Ein Angriff wie man ihn von Rheydt kennt. Der Ball kam auf der linken Seite zu Ferdi Berberoglu und der konnte dieses mal seinen Gegenspieler umspielen, flankte flach und hart vor das Tor, wo sein Mitspieler Michael Bohnen gedankenschnell den Fuss in die Flanke setzte und der Ball unhaltbar für Heiko ins Tor einschlug. Trainer Klaus Ernst hatte seine mal wieder bestens eingestellten Spieler genau vor diesen Spielzügen gewarnt, aber man muss auch die Klasse des 36-jährigen Linksaußen der Gäste anerkennen. Trotz des Rückstandes ließen sich unsere Jungs überhaupt nicht hängen, warum auch? Dafür stand ja viel zu viel auf dem Spiel und es war ja noch genügend Zeit den Rückstand zu egalisieren. Und so ab der 55. Minute hatten unsere Jungs dann auch etwas mehr vom Spiel. So ergab sich in der 57. Minute eine große Möglichkeit zum Ausgleich. Benno Dohmes hatte Niklas Schmitz mit einem Traumpass freigespielt, doch in der anschließenden 1:1 Situation meisterte der Torwart der Gäste den nicht schlecht geschossenen Schuss. Hier hatten schon viele Fans den Torjubel auf den Lippen. Und dieser Jubel ertönte dann auch endlich in der 62. Minute. Niklas hatte sich auf der linken Seite nach Vorlage von Calvin Bunte, der nach einer knappen Stunde gerade erst für Benno Dohmes eingewechselt war, wunderschön durchgespielt, drang in den Strafraum und in den Fünfmeterraum rein und flankte flach und hart vor das Tor, wo Philipp Alker, nach seiner Rotsperre erstmals wieder dabei, goldrichtig stand und den Ball zum 1:1 Ausgleich in die Maschen setzte. Was für ein Jubel und regelrechte Befreiung für die stark aufspielenden Gastgeber. Aber auch die Gäste ließen nicht locker, scheiterten aber bei ihren wenigen Torchancen am fehlerfreien Heiko Metz. Trotz des Ausfalls von Soner Köse stand unsere Abwehr in Form von Chris Feyen und Tim Röttges sowie Flo Wiese fehlerfrei. Wenn dann gingen die Angriffe über die linke Seite, wo Nedim Akkus nach und nach Probleme mit Ferdi Berberoglu bekam, den er noch in der ersten Halbzeit bestens im Griff hatte. Dennis Hoffmann hatte in der 76. und 79. Minute zwei große Torchancen, zielte aber zu genau und scheiterte mit seinen Schüssen am Torwart bzw. der Ball streifte über die Querlatte. Zwischenzeitlich hatte Trainer Klaus mit seinem Co. Lukas Tölle taktisch gut umgestellt und den lange verletzten Joshua Holtschoppen für Philipp Alker ins Spiel gebracht. Josh ersetzte auf der rechten Verteidigerseite Nedim Akkus, der dafür auf die rechte offensive Aussenbahn wechselte und viel Schwung in die Angriffe brachte. Nach einem herrlichen Rückpass von Timo Claßen ging die Direktabnahme von Nedim in der 83. Minute nur knapp über das Gestänge.  Yassine Riad war es dann in der 89. Minute vergönnt, seine tolle Leistung im Mittelfeld mit einem wunderschönen Pass auf Niklas Schmitz zu krönen. Niklas ließ seinen Gegenspieler auf der linken Seite stehen, umspielte den herausstürzenden Torwart und netzte den Ball zum vielumjubelten 2:1 in die Maschen. Jetzt musste noch die vierminütige Nachspielzeit überstanden werden und endlich pfiff der gute Schiedsrichter aus Oberhausen die Partie dann wenig später ab und drei wichtige Punkte im Kampf um den Abstieg waren eingefahren.

Aufgrund der anderen Ergebnisse dürfte der Abstiegskampf wohl bis zum letzten Spieltag überaus spannend bleiben, wobei sich unsere Jungs jetzt erst mal nach langer Zeit mit jetzt 30 Punkten auf den Relegationsplatz hochgearbeitet haben. Ein Lob an die gesamte Truppe, Trainer und Betreuer, die auf einem guten Weg sind, etwas zu schaffen, was vor noch einigen Wochen selbst die größten Optimisten nicht mehr für möglich hielten. Man hat jetzt endgültig den Anschluss geschafft. Doch es ist noch ein langer Weg, auch wenn nur noch 3 Spieltage anstehen.

Weiter geht es am kommenden Freitagabend, 17.05., um 19.30 Uhr beim Tabellenführer VfL Giesenkirchen, wo man natürlich klarer Außenseiter ist, aber nicht hinfährt um die Punkte ohne Gegenwehr abzuschenken... Die Rückreise soll nach Möglichkeit mit etwas Zählbaren angetreten werden...

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

Sportplatz Oedt/Kunstrasen:

Borussia Oedt 1909 e.V.
Mühlengasse 11
47929 Grefrath

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok