Nach vielen vergebenen Chancen muss sich unsere Erste mit einem 0:0 in Uedesheim zufrieden geben

Aufgrund des großen Schützenfestes in Neuss wurde das Spiel unserer Ersten in Uedesheim am vergangenen Wochenende von Sonntag auf Samstagmittag verlegt. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde dann auf einem herrlichen Rasenplatz gespielt, der vor dem Spiel noch einmal gewässert wurde und daher sehr rutschig war. Am Ende gab es trotz vieler Torchancen - vor allem auf Seiten der Blau-Weißen - ein 0:0.

Um es vorweg zu sagen, es war eigentlich überhaupt kein Spiel, was nach 90 Minuten torlos enden konnte. Allein in der ersten Halbzeit gab es ein Chancenplus von 5:0 (!) auf Seiten der Jungs von Trainer Trainer Klaus Ernst und seinem Co. Lukas Tölle. In den Anfangsminuten ließ man den Gegner das Spiel ein wenig machen und unsere Mannschaft zog sich zunächst zurück, um dann bei Ballbesitz gefährliche Konter zu fahren. Die erste Torchance besaß Neuzugang Christopher (Pommes) Claeren, doch sein feiner Schuss in der 7. Minute ging nur ganz knapp am Tor vorbei. In der 12. Minute dann eine herrliche Kombination über Pommes, der den Ball schön auf Michael Funken spielte und der wiederum Gerrit Lenssen in Schussposition brachte. Doch der gefährliche Schuss von Gerrit strich nur um Zentimeter am Tor vorbei. Auch der Schlenzer von Muckel in der 23. Minute war sehr sehenswert, brachte aber leider nicht den erhofften Torerfolg. Dazwischen zwar immer wieder Ballbesitz der Gastgeber, ohne jedoch gefährlich vor dem Tor zu kommen oder eine Chance herauszuspielen. Unsere Abwehr um den wieder genesenen Tim Röttges, Daniel Walter, sowie die Außen Flo Wiese und Benno Dohmes ließ überhaupt nichts anbrennen. Und spätestens in der 37. Minute hätte einfach die Führung für die Blau-Weißen fallen müssen. Der Torwart der Gastgeber konnte einen harten Schuss von Muckel noch so gerade entschärfen, klatschte ihn aber zur Seite ab, wo Gerrit Lenssen alleine vor dem Tor stand, jedoch wahrscheinlich so überrascht war, dass er den abprallenden Ball aus 5 Metern über den Querbalken schoss...Auch in der 45. Minute hatte Uedesheim "den Pabst in der Tasche" - so drückte sich der Gastgeber auf seiner Homepage aus - als Kapitän Timo Claßen mit einem Weitschuss aus gut 20 Metern am Pfosten scheiterte. So ging es ohne Torchance für die Gastgeber mit einem höchst schmeichelhaften 0:0 in die Pause.

Etwas wacher und auch mit Torchancen ausgestattet kam Uedesheim aus der Kabine. In der 55. Minute konnte Torwart Philipp Hollenbenders einen strammen Schuss der Gastgeber noch so gerade an die Latte lenken. Mit einer weiteren Chance scheiterte Pommes in der 61. Minute mit einem sehenswerten Schuss am Außennetz. Das gleiche passierte David Pries in der 66. Minute als er schön frei gespielt wurde, doch auch sein Schuss das Ziel nur ganz knapp verfehlte. Aber hätten die Gastgeber in der 68. Minute einen Angriff besser zu Ende gespielt, wäre auch die Führung möglich gewesen. Doch ein Rückpass erreichte keinen Mitspieler, so dass es beim 0:0 blieb. Aber danach waren wieder unsere Jungs dran. Zunächst scheiterte Muckel in der 70. Minute mit einem Schuss über das Tor und in der 74. Minute ein schöner Spielzug über Gerrit, der Pommes herrlich frei spielte, doch auch sein Abschluss verfehlte das Tor nur knapp. Zum Ende des Spiel nochmal für beide Mannschaften die Möglichkeit das Spiel doch noch zu gewinnen. Zum einen scheiterte der Stürmer der Gastgeber in der 85. Minute alleinstehend vor Torwart Holle, der mit einer tollen Parade einen Rückstand verhinderte. Und ganz kurz vor dem Spielende (89.) spielte der zwischenzeitlich eingewechselte Lou Missamou den Ball schön in die Mitte auf den frei stehenden Michael Funken, der den Ball artistisch aus der Luft versenken wollte. Wahrscheinlich wusste er nicht, dass er ziemlich alleinstehend frei stand und den Ball erst noch annehmen und dann versenken können. Das war dann auch die letzte Chance in diesem ansehnlichen Spiel und es blieb am Ende - aufgrund des klaren Torchancenplus der ersten Halbzeit - beim für Uedesheim glücklichen Unentschieden.

Weiter geht es für unser Mannschaft am kommenden Sonntag, 01.09., um 15.00 Uhr im heimischen Heidefeld gegen den SV Mönchengladbach-Lürrip, der mit zwei Punkten ausgestattet derzeit auf einem Abstiegsrang steht. Ziel wird es sein, nach dem Dreier aus dem letzten Heimspiel gegen Vorst, auch die Lürriper mit einer Niederlage nach Hause zu schicken. 

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.