Auch ein in der Höhe verdienter 7:2 Sieg gegen Tabellenletzten SG Kaarst

Im 13. Saisonspiel erwartete unsere 1. Mannschaft am Sonntagnachmittag den Tabellenletzten SG Kaarst. Bei sehr guten äußeren Bedingungen gewann die von Cheftrainer Klaus Ernst bestens eingestellte Mannschaft auch in der Höhe verdient mit 7:2 (3:1).

Von Anfang an kamen unsere diesmal in Gelb-blau-gelb gekleideten Jungs der Vorgabe des Trainers Klaus Ernst und dem eine Stunde vor Spielbeginn aus dem Urlaub zurückgekehrten Co. Lukas Tölle, nach, und ließen dem Gegner bei deren Ballbesitz keine Luft zum atmen und griffen diesen mit aller Konsequenz in deren Verteidigungsdrittel bereits an und sorgte so immer wieder dafür, dass der Ball schnell in den Besitz der Heimmannschaft kam. Und hätte der Torwart der Gäste in der ersten Minute nicht super nach einem tollen Kopfball von Christopher Claeren reagiert, hätte es bereits nach wenigen Sekunden 1:0 heißen können. Doch der Gegner wurde weiter unter Druck gesetzt und es wurden gute Chancen kreiert. In der 10. Minute war es dann auch soweit. Michael Funken wurde auf der linken Seite schön freigespielt und von dort aus drehte er den Ball aus gut 20 Metern über den Torwart hinweg in das obere Eck des Tores. Ein tolles Tor zur 1:0 Führung. Schon drei Minuten später hatte Yannik Zander nach einer tollen Flanke des sehr gut aufgelegten Gerrit Lenssen die Chance zum 2:0. Doch der anschließende Kopfball war etwas zu hoch angesetzt und ging über die Torlatte. Das Pressing unserer Mannschaft hielt weiter an und als Pommes sich den Ball in der 29. Minute stark erkämpfte, schickte er Muckel auf die Reise und dieser ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte zum 2:0 flach in die lange Ecke. Vier Minuten später scheiterte der unermüdliche "Terrier" Timo Claßen, der mal wieder aufgrund seines unermüdlichen Kampfes und Einsatzes ein Vorbild als Kapitän für die Truppe war, mit einem tollen Kopfball am Torwart der Kaarster. Und wie aus dem Nichts erzielte der Gegner in der 35. Minute aus abseitsverdächtiger Position bei einem der wenigen Angriffe den Anschlusstreffer zum 1:2. Doch davon ließen sich die Jungs um Spielmacher Gerrit Lenssen überhaupt nicht einschüchtern und nach einer glänzenden Kombination über Gerrit und Muckel erzielte Youngster Yannik Zander in der 37. Minute seinen nächsten Treffer in seiner ersten Bezirksliga-Saison und stellte mit seinem Tor zum 3:1 den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Und mit diesem hochverdiente 3:1 ging es dann auch in die Kabine.

Und auch aus dieser Pause kamen unsere Jungs hochmotiviert raus. Der Gegner wurde weiterhin bearbeitet und unter Druck gesetzt, so dass das nächste Tor eigentlich nur eine Frage der Zeit war. Und nachdem Gerrit Lenssen in der 57. Minute seinen Sturmpartner Muckel mal wieder bestens auf die Reise schickte, lief dieser alleine auf den Torwart zu und zeigte beim anschließenden 4:1 seine ganze Routine und Abgeklärtheit als er den Ball wunderschön am Torwart vorbei einnetzte. Dies war der 3. Treffer an diesem Tag und sein 13. in dieser Saison. Eine Premiere gab es in der 61. Minute, als Manndecker und Co.-Kapitän Tim Röttges - mal wieder die Ruhe selbst in der Kette - mit seinem Kopfball seinen ersten Treffer feiern konnte und auf 5:1 erhöhte. Nach diesem Treffer schaltete unsere Mannschaft mindestens einen Gang runter und ermöglichte dem Gegner in der 76. Minute sogar den zweiten Treffer zum 2:5. Nachdem Trainer Klaus Ernst zwischenzeitlich auch von seinem Auswechselkontingent reichlich Gebrauch gemacht hatte und Lou Missamou, Benno Dohmes und auch Daniel Walter eingewechselt hatte - nachdem David Pries mit Beginn der zweiten Halbzeit Matthäus Szewczyk abgelöst hatte - konzentrierte sich die Mannschaft in den letzten 10 Minuten des Spiels noch einmal und Gerrit Lenssen krönte seine gute Leistung in der 84. Minute nach toller Vorarbeit von Lou und Muckel mit seinem Tor zum 6:2. In der 86. Minute war es dann dem Kapitän vorbehalten, den letzten Treffer zum 7:2 Endstand zu markieren. Wie man Timo kennt und schätzt, erkämpfte er sich den Ball mit allem Einsatz und vollstreckte.

Eine rund rum gute Leistung - mit 20 Minuten rausgenommenen Gang nach rund einer Stunde Spielzeit - der gesamten Mannschaft und auch ein in dieser Höhe hochverdienter Sieg, der bei besserem Ausnutzen der Chancen auch zweistellig hätte ausfallen können. Aber das soll keine Kritik sein, sondern viel mehr lediglich eine Feststellung. Nach 13 Spielen liegt unsere Truppe mit 16 Punkten auf einem guten 9. Tabellenplatz, den es schon im nächsten Spiel beim Tabellennachbarn VfL Willich am kommenden Sonntag zu verteidigen heisst.

Weiter geht es also am kommenden Sonntag, 03.11.2019, bei der DJK VfL Willich. Der Aufsteiger spielt bisher eine gute Saison und liegt nur einen Punkt schlechter auf Platz 12. Spielbeginn in Willich ist um 15:15 Uhr.

 

 

 

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.