Info vom Vorstand

Liebe Mitglieder, Freunde und Sponsoren des SSV Grefrath 1910/24 e.V.

Die aktuellen Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung, des Fußballverbandes Niederrhein zur Einstellung des Junioren- und Seniorenspielbetriebes, sowie die Entscheidungen der Gemeinde Grefrath zur Nutzung der Sportstätten erlauben bis zum 19.4.2020 weder Spiel- noch Trainingsbetrieb.

Der Trainings- und Spielbetrieb wird, entsprechend der Nutzungsmöglichkeiten und Erlaubnis durch die Behörden, BIS AUF WEITERES, ausgesetzt. Die Nutzung der Sportstätten ist von Amtswegen UNTERSAGT! Wir bitten DRINGEND um Beachtung!

Der SSV Grefrath wird jegliche Maßnahmen, die dazu dienen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, voll umfänglich unterstützen. Gleichzeitig bitten wir alle Mitglieder besonnen zu bleiben und ggfs. in Ihrem direkten Umfeld den Menschen zu helfen, die zu den Risikogruppen zählen (z. B. durch Einkaufsdienste). Bitte beachtet dabei aber alle Maßnahmen, die eine Ansteckungsgefahr ausschließen!

Wir empfehlen auf gemeinschaftliche, private Verabredungen in Gruppen, z. B. um Sport zu treiben, derzeit zu verzichten. Aktuell geht es darum jegliche sozialen Kontakte auf ein Mindestmaß zu beschränken. Es ist daher nicht sinnvoll und hilfreich, wenn Kinder und Jugendliche und Erwachende in Gruppen zusammenkommen, um gemeinsam Freizeitaktivitäten auf der SSV Sportanlage nachzugehen. Bitte informieren Sie auch Ihre Kinder und Jugendliche über diese Empfehlung.

Wir informieren rechtzeitig, wann und in welcher Form die Sportstätten wieder genutzt werden können.

Bleibt gesund!

Vorstand SSV Grefrath 1910/24 e.V.

Grefrath, den 28.03.2020

 

Auch gegen den nächsten Aufstiegskandidaten war mehr drin als das 2:4

Am Sonntagnachmittag stellte sich mit Viktoria Mennrath der nächste Aufstiegsfavorit im Sportpark Auf dem Heidefeld vor. In einem Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten verlor unsere Erste nach verschlafenen 10 Minuten in der ersten Halbzeit mit 2:4 (0:3).

Eigentlich fingen unsere Jungs gegen den Favoriten aus Mönchengladbach ganz passabel an, es wurden auch erste Torchancen erspielt und es sollte sich nach gut 10 Minuten niemand vorstellen können, dass wiederum 10 Minuten später das Spiel schon vorentschieden war. Denn nach genau 22 Minuten lag die Truppe von Cheftrainer Klaus Ernst mit sage und schreibe 0:3 im Hintertreffen... Doch auch zwischen diesen Toren noch riesen Chancen zum Ausgleich- bzw. Anschlußtreffer. Die Gäste gingen durch einen eklatanten Abwehrfehler und einem halben Eigentor in der 12. Minute wie aus dem nichts mit 0:1 in Führung. Aber bereits im direkten Gegenzug die große Chance durch Michael Funken zum Ausgleich. In der 18. Minute dann der nächste höchst unglückliche Gegentreffer. Eine Rückgabe des Balles durch die Abwehr nahm Torwart Sascha Irmen auf bzw. hechtete nach dem Ball was der gute Schiedsrichter dann auch als Rückgabe pfiff und entschied 8 Meter vor dem Tor auf indirekten Freistoss. Diesen setzten die Gäste dann unhaltbar zum 0:2 in die Maschen. Und schon wieder im direkten Gegenzug die Chance zum 1:2 Anschlusstreffer. Doch diesmal wurde der von Muckel geschossene Ball auf der Linie liegend noch so gerade in Aus geschossen. Als dann ein Gästespieler in der 22. Minute kurz vor dem Strafraum ungehindert schalten und walten konnte wie er wollte (keine Gegenwehr der Abwehr) schloss dieser diese Aktion mit einem strammen Schuss an den Innenpfosten zum 0:3 ab. Das sass !! Und wie, die technisch versierten Mennrather spielten jetzt ihr Spiel und wurden kaum daran gehindert. Kurz vor der Halbzeit sogar noch die Chance zum 0:4 als ein Gästestürmer den Ball an das Gebälk drosch. So ging es mit einem 3-Tore-Rückstand in die Pause.

Aus dieser kamen die Jungs um Kapitän Timo Claßen, der sich zum Ende des Spiels noch schwerer verletzen sollte, aber mit neuer Energie und dem Willen das Spiel vielleicht noch zu drehen. Und tatsächlich ergab sich jetzt eine völlig andere Partie. Bereits in der 52. Minute scheitere David Prieß mit einem starken Schuss am Pfosten. Aber bereits eine Minute später die nächste Chance, die dann auch zum Anschlusstreffer führte. Muckel spielte den Ball auf der linken Seite mustergültig auf den mitgelaufenen Christopher Claeren und Pommes drosch den Ball zum 1:3 in die Maschen. Jetzt ging es in eine Richtung, und zwar auf das Tor der Gäste. In der 65. Minute eine schöne Flanke von Gerrit Lenssen auf den Kopf von Pommes und mit allem Einsatz und harten Kopfball erzielte Pommes mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag den Anschluss zum 2:3. Und weiter ging es in Richtung Mennrather Tor. Und spätestens in der 72. Minute hatten alle SSV-Anhänger den Torjubel auf den Lippen. Muckel setzte sich auf der linken Seite wunderschön durch, vernaschte gleich zwei Gegenspieler und scheiterte nur wenige Meter vor dem Tor an einer herausragenden Parade des guten Torwarts der Gäste. Das hätte der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich sein können. Die heimischen Zuschauer gingen jetzt  mit und man konnte die Hoffnung haben, dass der Ausgleich bald fallen wird. Doch es kam anders... In der 75. Minute kamen die Gäste beim Spielaufbau unserer Abwehr nach einem Fehlpass an den Ball, konterten blitzschnell und machten mit dem 2:4 den Sack zu. Aber unsere Jungs gaben noch nicht auf und nachdem ein Gästespieler in der 80. Minute die Rote Karte erhielt, weckte dies wieder neue Hoffnung. Und wer weiss, wäre der Ball in der 81. Minute nicht an das Lattenkreuz sondern im Tor gelandet, wie das Spiel dann vielleicht geendet wäre. Trotz Überlegenheit blieb es aber letztendlich beim 2:4. Sehr, sehr schade, da alle Gegentore nach individuellen Fehlern unserer Mannschaft fielen. Die Niederlage wurde zum Ende noch bitterer, da sich Timo Claßen in der 86. Minute bei einem Zweikampf an der Seitenlinie schwerer verletzte und sich wohl einen Bänderriss zuzog.

Jetzt heißt es den Kopf nach oben richten und möglichst gegen Gegner punkten, die in der Tabelle punktemäßig auf gleicher Welle liegen. Da am kommenden Wochenende spielfrei ist, geht es erst am Sonntag, 21.12. weiter. Dann geht die weite Reise zu Bayer Dormagen. Zu diesem Spiel wird die Mannschaft zusammen mit den Fans mit einem Bus anreisen. Spielbeginn wird um 14.15 Uhr sein.

 

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.