Verdienter 3:1 Sieg bei Tura Brüggen mit geschlossener Mannschaftsleistung

Bereits am Freitagabend ging die Reise zum nächsten Auswärtsspiel. Und zwar bereits zum ersten Rückrundenspiel nach Tura Brüggen.Trotz vieler Ausfälle konnte die Truppe von Cheftrainer Klaus Ernst mit einem verdienten 3:1 (1:1) wichtige drei Punkte mit nach Hause zum Grefrather Heidefeld nehmen.

Obwohl zu den Ausfällen der Vorwoche in Dormagen nun auch noch der verletzte Christian Kamp und der gesperrte Torjäger Michael Funken dazu kamen, allerdings mit Lou Missamou und Daniel Walter auch wieder zwei Spieler den Kader verstärkten, stand am Freitagabend eine Mannschaft auf dem Platz, die bestens eingestellt alles aus sich heraus holte und eine tadellose Mannschaftsleistung bot. Bereits nach drei Minuten scheiterte Benno Dohmes mit einem herrlichen Schuss am toll reagierenden Torwart der Gastgeber. Obwohl unsere Mannschaft mehr vom Spiel hatte, wäre Brüggen in der 11. Minute aus dem Nichts fast zum 1:0 gekommen. Doch der Schuss eines Gästestürmers landete am Außenpfosten. Doch danach wieder das gleiche Bild, unsere Blau-Weißen hatten wesentlich mehr vom Spiel und auch die ein oder andere Chance. In der 32. Minute wurde Nedim Akkus, der eine kämpferisch wieder einmal tolle Leistung ablieferte, im Strafraum unsanft von den Beinen geholt und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Diese Chance ließ sich Christopher Claeren nicht nehmen und schoss den Ball unhaltbar zur 1:0 Führung ins Tor. Nur drei Minuten später scheiterte der emsige Felix Schade mit einem satten Linksschuss erneut am aufmerksamen Torhüter der Gastgeber. Und wieder sollte eine Standardsituation der Gäste zu einem Gegentor führen. In der 41. Minute bekam Brüggen ca. 20 Meter vor dem Tor auf der rechten Seite einen Freistoss zugesprochen. Ausgeführt wurde dieser Freistoss von Niklas Schmitz, der noch in der letzten Saison die Schuhe für die Blau-Weißen schnürte. Und auch wenn dieser Freistoss zum Ausgleich führen sollte, war von seiner letztjährigen Torgefährlichkeit am Freitagabend nichts mehr zu sehen. Ob er links oder rechts im Sturm auftauchte, hatte er es mit Matthäus Szewczyk bzw. Egzon Memeti zu tun, die ihn während des gesamten Spiels den Schneid abkauften. Aber dieser Freistoss in der 41. Minute spielte Schmitz auf den Kopf eines freistehenden Mitspielers, der ihn zum 1:1 Ausgleich in die Maschen setzte. Und mit diesem für Brüggen schmeichelhaften 1:1 ging es dann auch in die Pause.

Benno Dohmes hatte sich bei einer Abwehraktion kurz vor der Halbzeit verletzt, wollte es aber noch einmal versuchen. Doch es ging für ihn nicht weiter, so dass ab der 47. Minute wieder Co.-Trainer Lukas Tölle zu seinem nächsten Einsatz kam. Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit war mit Sicherheit die stärkste Leistung der Gastgeber. Sie schnürten unsere Mannschaft jetzt regelrecht ein und ein vernünftiger Spielaufbau musste man in unserem Spiel zunächst suchen. Doch nach und nach verpuffte diese Drangperiode und Pommes, der erneut in der Abwehrkette eine top Leistung ablieferte, und Daniel Walter, nach Wochen wieder im Einsatz, hatten in der Innenverteidigung wieder alles im Griff. Allerdings bedurfte es in der 64. Minute einer Glanzparade von Jens Hantel, der die mögliche Führung von Tura verhinderte. Nach und nach kamen unsere Jungs wieder viel besser ins Spiel und nach einer schönen Ecke von Gerrit Lenssen verfehlte der anschließende Kopfball von Walle in der 69. Minute nur um Zentimeter das Tor. In der 73. Minute kam Nedim dann zu seinem zweiten Scorerpunkt. Nach dem er den fleißigen Lou Missamou schön frei gespielt hatte, hob Louuuuuuu den Ball mit einem feinen Heber über den hinausstürzenden Torwart und erzielte so die wichtige 2:1 Führung. Spätestens jetzt war auch wieder viel mehr Ruhe im Spiel und Pommes wie auch Lukas trieben jetzt wieder das Spiel an. Natürlich öffnete Brüggen in den letzten Minuten die Abwehr immer mehr und ein schöner Konter in der 84. Minute sollte der Gnadenstoss für Brüggen sein. Nedim führte auf der rechten Seite den Ball und spielte diesen, als er angegriffen wurde, auf den mitlaufenden Gerrit Lenssen, der den Ball  - mit seiner Technik unhaltbar für den Torwart - zum 3:1 versenkte. Somit wurde Nedim ob seiner guten Leistung mit seinem dritten Scorer belohnt. Obwohl auch die letzten Minuten für Trainer Klaus Ernst noch Stress pur sein sollten, war die Messe längst gelesen und es blieb nach einer geschlossenen und guten Mannschaftsleistung beim verdienten 3:1 Sieg.

Zum zweiten Rückrundenspiel und letztem im Jahr 2019 erwartet unsere personell doch sehr angeschlagene Mannschaft bereits am kommenden Freitagabend, 13.12.,  um 20.00 Uhr zu Hause am Heidefeld den Tabellenzweiten Teutonia Kleinenbroich, die am Wochenende beim 1:1 gegen Bayer Dormagen zwei Punkte abgeben musste. Eine sicherlich sehr schwierige Aufgabe, die unserer Mannschaft vor der abschließenden Weihnachtsfeier am Samstagabend bevorsteht. Wie auch immer, mit derzeit 21 Punkten und Platz 10 erfüllt unsere Mannschaft in ihrer 4. Bezirksliga-Saison bisher alle Erwartungen. 

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.