Unzufriedenes 0:0 beim Tabellennachbarn SV Vorst

Bereits am Freitagabend ging es für unsere Erste zum ersten Meisterschaftsspiel im Jahr 2020 zum Tabellennachbarn SV Vorst. Am Ende teilten sich beide Mannschaften mit einem torlosen 0:0 die Punkte.

Bei ungemütlichen Wetter - es war kalt und windig - wurde es den knapp 100 Zuschauern während der gesamten 90 Minuten nicht richtig warm. Dafür gab es auf beiden Seiten zu viele Fehler im Aufbau, so dass sich zwar nicht viele, dafür aber gerade auf Seiten der Blau-Weißen, einige 100 %ige Chancen ergaben, die jedoch leider nicht genutzt wurden. In den ersten 20 Minuten hatten die Jungs um Kapitän Tim Röttges (der den erkrankten Timo Claßen ersetzte) mehr vom Spiel und auch die ersten Chancen. So knallte in der 13. Minute ein Freistoss von Muckel an die Querlatte und ein Weitschuss von Christopher Claeren verpasse das Ziel nur um Zentimeter. Doch nach und nach nahm auch der Gastgeber mehr am Spiel teil, so dass sich ein Spiel auf Augenhöhe ergab. Große Chancen waren Mangelware und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel konnte sich der nach einer Schulter-OP wieder genesene Torwart Heiko Metz zweimal ausgezeichnet auszeichnen, als er sehr gut reagierte. Die größten Chancen - wenn auch nicht viele - lagen klar auf Seiten der Blau-Weißen. Kurz nach der Pause ein gute Chance für Gerrit Lenssen, der den Ball allerdings am Pfosten vorbeischoss. Auch als Pommes nach rund einer Stunde bestens von Gerrit Lenssen bedient wurde und alleine auf den Ex-Grefrather Torwart zulief, konnte dieser die Chance nicht nutzen und vergab. Leider konnte auch in der 72. Minute eine tolle Vorlage von Muckel kurz vor dem Tor nicht untergebracht werden. Die größte Chance auf den Siegtreffer sollte allerdings Sturmführer Muckel vorbehalten sein. Der doch noch 20 Minuten vor Schluss eingewechselte Timo Claßen setzte sich in der 85. Minute auf der linken Seite wunderbar durch, vernaschte seinen Gegenspieler und spielte den Ball auf den freistehenden Michael Funken, der jedoch mit seinem Schuss aus kurzer Entfernung am Torwart der Gastgeber scheiterte. So blieb es am Ende beim leicht enttäuschenden, aber nicht unverdienten torlosen Remis.

Doch es heisst jetzt Mund abputzen und sich für das nächste wichtige Spiel am kommenden Sonntag gegen den Tabellennachbarn SV Uedesheim vorbereiten. Bei diesem Spiel (Sonntag, 16.02. um 15.00 Uhr im Sportpark Heidefeld) wollen die Jungs um Trainer Klaus Ernst unbedingt alle drei Punkte einfahren.

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.