Wichtiger 4:0 Sieg gegen Tabellennachbarn SV Uedesheim

Am Sonntagnachmittag ging es im wichtigen Heimspiel gegen den SV Uedesheim (ebenfalls 19 Punkte vor dem Spiel) darum, etwas Abstand zu den Abstiegsrängen zu gewinnen und den Gegner erst einmal hinter sich zu lassen. Und das gelang nach einer rundum gelungenen Vorstellung mit einem 4:0 Sieg perfekt.

Trainer Klaus Ernst hatte die Mannschaft ins seiner bekannten Art aller bestens auf den Gegner eingestellt und während der Trainingswoche und vor dem Spiel "auf Temperatur gebracht". So zeigte sich die Truppe um Kapitän Timo Claßen, der wieder dabei sein konnte, von Anfang an hellwach und setzte den Gegner permanent unter Druck und zwang ihn zu Fehlern, die er dann auch machte. Nachdem Heiko Metz in der 12. Minute eine Direktabnahme der Gäste mit einer tollen Parade über die Latte entschärfen konnte, zeigte der tadellose Schiedsrichter aus Duisburg in der 17. Minute nach einem Foulspiel im Strafraum an Timo zu Recht auf den Punkt. Eiskalt verwandelte Torjäger Michael Funken zur 1:0 Führung. Diese verdiente Führung tat gut, denn der Gast wurde jetzt in die Defensive gedrängt und hatte kaum Zeit zum Luftholen. In der 21. Minute entschärfte der gute Torwart der Gäste einen Mordsschuss aus rund 22 Metern von Pommes noch soeben aus dem Winkel. Und auch der Kopfball von Muckel nach der direkt anschließenden Ecke konnte der Torwart mit einer Glanzparade vereiteln. Hier hatten alle SSV-Anhänger innerhalb einer Minute den Torschrei zwei mal auf den Lippen. Auch wenn der Gegner gefällig mitspielte, war er spätestens vor dem Strafraum "mit seinem Latein am Ende". Unsere Viererkette mit Tim Röttges, Soner Köse, Matthias Terporten und Christian Gerlach ließ überhaupt nichts anbrennen und sollte am Ende erneut ohne Gegentor belohnt werden. Vor allem Christian Gerlach nutzte seine Einsatzchance und machte eine prima Partie. Die Krönung war seine Vorlage zum 2:0 in der 34. Minute. Er spielte sich von hinten links nach vorne, passte dann perfekt zurück auf den mitlaufenden Gerrit Lenssen, der sich nicht zwei mal bitten ließ und den Ball unhaltbar zum 2:0 vollstreckte. So ging es mit einer beruhigenden 2:0 Führung und nach einer wirklich guten Leistung der gesamten Mannschaft in die Kabine.

Und die Blau-Weißen kamen konzentriert aus dieser Pause, denn sie setzten nahtlos dort an wo sie vor der Halbzeit aufgehört hatten. Auch wenn sie den Gegner jetzt nicht mehr ganz so unter Druck setzten, so dass sich dieser mehr nach vorne wagte um den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber in der 57. Minute konnte sich erneut der Torwart der Gäste auszeichnen als er nach einer schönen Flanke von Gerrit den Kopfball von Timo so eben über die Latte lenken konnte. Eine feine Aktion in der 68. Minute sollte dann schon für die Vorentscheidung sorgen. Nach einer Kombination über Gerrit und Timo wurde der nach einer Stunde für Lukas Tölle - der geschickt die Bälle im Mittelfeld verteilte - eingewechselte Luca Küppers schön frei gespielt und sorgte mit einem trockenen Schuss für die 3:0 Führung. Spätestens jetzt war der Gegner besiegt und hatte kaum noch etwas entgegen zu setzen. Und wenn die Stürmer doch einmal durchkamen war der erneut tadellose Torwart Heiko Metz auf dem Posten. Und wenn unsere Offensive die sich in der letzten Viertelstunde bietenden Chancen konsequent genutzt hätte, wäre Uedesheim mit einer noch höheren Packung nach Hause geschickt worden. So in der 81. Minute, als Muckel den während der Woche kränkelnden Pommes mit einer präzisen Flanke bediente und der anschließende Kopfball über das Tor ging. Pommes hatte wie immer alles gegeben und konnte sich dann kurze Zeit später entkräftet zum Duschen begeben. Zunächst wurden anschließend noch zwei große Chancen vergeben bis sich Timo gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und dann im Strafraum vom bereits umspielten Torwart nur noch mit einem Foul am Torschuss gehindert werden konnte, so dass der Schiri in der 90. Minute erneut auf den Punkt zeigte. Und erneut versenkte Muckel den Ball zum 4:0 Endstand, der auch in der Höhe verdient war.

Als schlechter Verlierer erwies sich dann nach dem Spiel der Co-Trainer der Gäste, Tim Oppermann. Anstatt die wirklich gute Leistung unserer Mannschaft anzuerkennen, war am Abend in der Neusser Presse zu lesen, dass "seine" Mannschaft gegen einen schlechten Gegner (!!) mit 0:4 verloren hatte. Das kann eigentlich nur zwei Gründe haben. Entweder war er bei einem anderen Spiel oder er hat am Abend zuvor zu tief ins Glas geschaut. Recht hatte er vielleicht mit seinem Hinweis, dass "seine" Mannschaft alles vermissen hat lassen, worauf es im Abstiegskampf ankommt. Dann hat er "seine" Mannschaft wohl nicht richtig eingestellt...

Weiter geht es jetzt erst in zwei Wochen nach dem Karnevalswochenende mit einem Auswärtsspiel am Sonntag, 01.03. um 15.00 beim SV Mönchengladbach-Lürrip. Ein weiteres sehr wichtiges Spiel für unsere Mannschaft, da der Gegner ebenfalls im unteren Tabellendrittel platziert ist.

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.