Erste nimmt aus Brüggen etwas glücklich 3 wichtige Punkte mit nach Hause...

Im wichtigen Auswärtsspiel bei Tura Brüggen holte unsere Mannschaft am Sonntagnachmittag den zweiten Sieg hintereinander und gewann am Ende sicherlich etwas glücklich mit 2:0 (1:0).

Es war ein sehr kurioses Spiel mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Wenn die Partie am Ende 4:4 oder 5:5 ausgegangen wäre, hätte sich niemand wundern bzw. beschweren können. Es ging dann auch gleich nach sieben Spielminuten los und unsere Blau-Weißen hätten schon in Führung gehen können. Nach feinem Pass von Gerrit Lenssen konnte ein Abwehrspieler der Brüggener den Schuss von Michael "Muckel" Funken jedoch auf der Torlinie retten. In der 11. Minute die vermeintliche Führung der Gastgeber, doch der Schiedsrichter mit dem gut klingenden Namen Netzer, erkannte auf Abseits und das Kopfballtor von Kawohl fand keine Anerkennung. Erstmals kam dann Torwart Heiko Metz in Aktion, als er einen strammen Flachschuss in der 22. Minute entschärfte. Dann ging es allerdings wieder auf der Gegenseite weiter. Lukas Tölle hatte sich schön auf der rechten Seite durchgespielt und flankte flach vor das Tor wo Muckel den Ball freistehend aus kurzer Entfernung über das Tor ballerte (29.). Das war eine sogenannte 100%ige... Auf der anderen Seite konnte sich Heiko bei zwei Schüssen durch deren Torjäger Meier erneut auszeichnen. In der 33. Minute verkürzte Heiko den Winkel geschickt, so dass der Schuss von Meier neben das Tor ging und in der 39. Minute konnte er mit einer tollen Parade den Ausgleich verhindern. Das Spiel ging munter weiter, ohne jedoch hochklassiges Niveau zu haben, aber es war von Anfang bis Ende spannend. In der 42. Minute gelang der Truppe von Heinz Vossen, der zunächst auf Neuzugang Nils Graé verzichtete (auch der neue Torwart Lars Bergner nahm wie abgesprochen auf der Bank Platz), die 1:0 Führung. Diesmal hatte sich Muckel auf der rechten Seite gut durchgesetzt und lang auf den zweiten Pfosten geflankt, wo Kopfballungeheuer Niklas Schmitz freistehend den Ball ins lange Eck köpfte. Mit dieser knappen Führung ging es dann auch in die Halbzeit.

Und von den Torchancen her sollte sich nicht allzu viel ändern... Vor allem die letzten 20 Minuten sollten es noch in sich haben. In der 69. Minute setzten die Brüggener einen Kopfball knapp neben das Gehäuse von Heiko. Und Gerrit hatte in der 71. Minute die Entscheidung auf dem Fuss. Wie schon in der Vorwoche gegen Mennrath umspielte er zwei Gegenspieler, doch sein abschließender Schuss konnte der Brüggener Torwart mit einer tollen Parade entschärfen. In der 75. Minute kam dann auch ein bisschen Unvermögen auf Brüggener Seite dazu. Denn ein von Heiko abgewehrter Schuss musste eigentlich nur noch eingenetzt werden, doch ein Spieler der Gastgeber schoss den Ball Timo, der kurz vor der Linie stand, in den Rücken... Erneut dann nur 4 Minuten später die Möglichkeit für die Vorentscheidung. Denn nach einer schönen Hereingabe von der linken Seite stand Timo plötzlich alleine vor dem Torwart, der jedoch mit einer Blitzreaktion das Tor vereitelte. Aber erneut 4 Minuten später gelang Torjäger Muckel nach feiner Vorarbeit auf der linken Seite durch den zwischenzeitlich eingewechselten Nils Graé das erlösende 2:0 (84.). Muckel chippte den Ball nach der massgerechten, flachen Flanke über den Torwart hinweg ins Tor. Auch wenn sich die Gastgeber noch nicht mit der Niederlage abfinden wollten und alles versuchten, noch den Anschlusstreffer zu erzielen, blieb es am Ende beim vielleicht etwas glücklichen 2:0 Sieg. Ein Unentschieden wäre wohl das gerechtere Ergebnis gewesen. Aber dieser dreckige Sieg und die daraus resultierenden 3 Punkte hat unsere Mannschaft gerne mitgenommen und sich jetzt erst einmal etwas Luft ins Mittelfeld der Tabelle verschafft.

Fazit:

Zweiter Sieg hintereinander, aber spielerisch noch viel Potential nach oben. Noch wird das, was unter der Woche im Training erarbeitet wird, nicht so richtig am Sonntag im Spiel umgesetzt. Aber daran wird Trainer Vossen mit seinem Co. Sven Röttges weiter arbeiten. Letztendlich war es ein Auswärtssieg, den unsere Mannschaft erst einmal in das Mittelfeld der Tabelle führte und hoffentlich weiter Auftrieb für die nächsten Aufgaben geben wird.

Vorschau:

Am kommenden Sonntag, 18.10., haben die Jungs wieder ein Heimspiel und der toll in die Saison gestartete Tabellendritte VfL Willich wird um 15.00 Uhr seine Visitenkarte auf dem Heidefeld abgeben.