Vermeidbare 1:2 Heimniederlage gegen den VfL Willich

Das hatte sich unsere Erste sicher anders vorgestellt. Nach zuletzt zwei Siegen hintereinander musste man den Gästen aus Willich am Sonntagnachmittag alle drei Punkte überlassen. So gab es am Ende eine ernüchternde 1:2 (1:0) Heimschlappe.

Dabei fing alles gut an... Denn bereits in der 13. Minute gingen die Blau-Weißen nach einem herrlichen Pass von Kapitän Timo Claßen durch Torjäger Michael Muckel Funken in Führung. Und diese Führung hätte Muckel nach 26 Minuten um ein Haar ausgebaut. Doch seiner Flachschuss verfehlte das Tor nur um Zentimeter und streifte den Außenpfosten. Doch auf einmal rappelten sich die Gäste auf und kamen zu zwei richtig guten Torchancen in der 29. und 34. Minute, die jedoch vom wieder einmal gut aufgelegten Torwart Heiko Metz entschärft wurden. Nach den ersten rund 30 Minuten recht ordentlichen Fussball schlichen sich jetzt immer mehr Abspielfehler im Spielaufbau ein und es schien so, dass der eine den anderen anstecken würde, denn trotz Führung machte sich eine unglaubliche Unsicherheit breit. Die Gäste kamen bereits vor der Pause immer besser auf, doch die Jungs von Trainer Heinz Vossen gingen mit einer 1:0 Führung in die Kabine.

Doch der Druck der Gäste, die sicher keine Übermannschaft darstellten, aber wo jeder Spieler alles reinwarf und sich keinem Zweikampf zu schade war, nahm mehr und mehr zu. Nach einem dummen Foul im Strafraum - der Ball hätte längst aus der Gefahrenzone gebracht werden müssen -  entschied der Schiedsrichter auf den Punkt und der Gästestürmer Benny Wirth ließ sich die Chance zum Ausgleich nicht nehmen und so stand es bereits kurz nach der Halbzeit (52.) 1:1. Überhaupt nicht einverstanden mit dem Schiedsrichter aus Dormagen waren dann zumindest alle blau-weißen Sympathisanten in der 67. Minute. Nachdem Heiko einen Schuss der Gäste abwehren konnte und der Ball komischerweise nach oben ging, setzte Benny Wirth nach, behinderte jedoch beim Hochgehen zum Kopfball unseren Torwart, und köpfte den Ball zur 2:1 Führung in die Maschen. Auch wenn das Tor wohl irregulär war, war die Führung sicher verdient, weil die Gäste einfach viel mehr investierten und man bei jedem Spieler sehen konnte, dass man den Sieg unbedingt einfahren wollte... So blieb es am Ende beim enttäuschenden 1:2 gegen den neuen Tabellenzweiten aus Willich.

Fazit:

Sollte es auch in den nächsten Spielen so viele Fehler im Spielaufbau geben, sollte die Unsicherheit bei einigen Spielern nicht bald ein Ende haben und sollten einige Spieler nicht lernen, wie man seinen Körper gegen dagegenhaltende Gegner einzusetzen hat, wird es schwer werden bald wieder Punkte einzufahren...

Vorschau:

Bereits am kommenden Samstag, 24.10.2020, hat unsere Mannschaft bei TDFV Viersen die Möglichkeit dazu. Spielbeginn am Hohen Busch in Viersen ist um 16.00 Uhr.