Wichtige 3 Punkte nach verdienten 3:0 Auswärtssieg in Viersen !

Nach der völlig unnötigen Heimniederlage in der Vorwoche gegen den VfL Willich ging es bereits am Samstagnachmittag zu den spielstarken Türken des TDSF Viersen. Und unsere Jungs konnten den Platz am Hohen Busch nach einer wirklich ordentlichen Leistung mit einem verdienten 3:0 (2:0) Sieg verlassen.

Trainer Heinz Vossen hatte die Mannschaft während der Trainingswoche ins Gebet genommen und auch vor dem Spiel in der Kabine die richtigen Worte gefunden. Mit der richtigen Einstellung und konsequentem Dagegenhalten trat man den Viersenern entgegen und nahm ihnen von Anfang an die Lust an ihrem Fussballspielen. Aber unsere Jungs waren auch bei eigenen Angriffen stets gefährlich, so dass es Torjäger Michael "Muckel" Funken vorbehalten war, in der 11. Minute für die 1:0 Führung zu sorgen. Nach einem herrlichen Pass über die gesamte Abwehr von Niklas Schmitz  stand Muckel nur noch dem entgegenkommenden Torwart gegenüber. Und diese Aufgabe erledigte Muckel wie ein echter Torjäger, in dem er den Ball mit viel Gefühl über den Torwart hob und so für die wichtige Führung sorgte. Bevor Niklas dann in der 23. Minute nach einem Pass von Muckel nur knapp am Torwart der Gastgeber scheiterte, verpasste Viersen mit einem schönen Schuss knapp neben das Tor den möglichen Ausgleich. Es war sicher ein Spiel auf Augenhöhe gegen einen wirklich spielstarken Gegner, der sich jedoch öfters auch selbst im Weg stand. Die Abwehr der Blau-Weißen stand, auch weil Robin Duzaar wieder dabei war und der Innenverteidigung zusammen mit Tim Röttges zu viel Stabilität verhalf. Und auf den Außen ließen Soner Köse und Felix Schade nichts anbrennen. Zu seinem ersten Einsatz kam der erst Anfang Oktober neu verpflichtete Torwart Lars Bergner, der Heiko Metz vertrat, der an einem eingeklemmten Nerv im Halsbereich laborierte und einen Einsatz unmöglich machte. Lars konnte mir seiner Ruhe und Abgeklärtheit glänzen und gab der Abwehr die notwendige Ruhe. Am Ende sollte die "0" bei ihm stehen was natürlich neben dem Sieg ein glänzender Einstand war. Wegen Krankheit mussten die Trainer auch auf Gerrit Lenssen verzichten. In der 37. Minute hatten die diesmal wenigen Grefrather Anhänger den Torjubel bereits auf den Lippen, doch nach einer Flanke von Muckel entschied der gute Schiedsrichter wohl richtig auf Abseits, so dass der Treffer von Niklas keine Anerkennung fand. Aber noch vor der Halbzeit sollte der zweite Treffer des Tages fallen. Nach einer schönen Flanke von Niklas wollte ein Abwehrspieler der Viersener vor dem schon wartenden Muckel klären und köpfte den Ball zum Leidwesen seiner Mitspieler ins eigene Netz.. Das war dann auch die letzte Aktion der ersten Halbzeit und mit einer 2:0 Führung ging es in die Kabine.

Natürlich hatten sich die Viersener noch nicht aufgegeben und versuchten nun mit allen Mitteln (...) zum Anschlusstreffer zu kommen. Doch der wirklich sehr gute Schiedsrichter ließ sich auch von Außen nicht anstecken und zog seine Führung konsequent bis zum Ende durch und ließ sich auch nicht auf die ein oder andere Schwalbe ein. Aber es war ansonsten ein wirklich faires Spiel von Anfang bis Ende und in der 62. Minute sorgte erneut Muckel mit seinem zweiten Tor an diesem Samstag für die Vorentscheidung. Nach einem schönen Konter über die rechte Seite spielte Benno Dohmes den Ball gefühlvoll in den Lauf von Muckel, der den Ball per Direktabnahme in die lange untere Ecke zum 3:0 schoss. Nein, Viersen gab sich noch nicht auf, aber viel zwingendes kam nicht dabei heraus. Und wenn es doch einmal gefährlich wurde, konnte Lars im Tor für Entwarnung sorgen. Außer einem Lattentreffer nach einem Freistoss sollten die Gastgeber nicht mehr zu viele Chancen kommen. In der 71. Minute war sogar das 4:0 möglich, als der Viersener Torwart einen Schuss von Muckel an die Oberkante der Latte abwehren konnte. Das wäre dann aber auch sicher dem Guten zu viel gewesen. So erhielten dann in den letzten 15-20 Minuten die immer sehr gut trainierenden Lorenz Terporten und Gerrit "Kutte" Kudlich ihre verdienten Einsatzzeiten. Am Ende blieb es beim verdienten 3:0 Sieg, der erst einmal wieder etwas Ruhe einkehren lässt und die Mannschaft in der Tabelle ins "gesicherte" Mittelfeld hochklettern ließ.

Fazit:

Eine gegenüber der Vorwoche wieder total verwandelte Mannschaft, die diesmal alles zeigte, was bei einem Fussballspiel erforderlich ist. Es war eine Truppe auf und neben dem Platz. Denn selbst der Langzeitverletzte Christopher "Pommes" Claeren ließ es sich rund 10 Wochen nach seiner Kreuzbandriss-OP nicht nehmen im blau-weißen Trikot, also in kompletter Montur, auf der Auswechselbank Platz zu nehmen und so seine Unterstützung mit seiner Anwesenheit zu untermauern. Pommes setzt täglich alles daran, der Mannschaft zur Rückrunde vielleicht bei einigen Spielen wieder zur Verfügung zu stehen. Und wer ihn kennt, weiss, dass er es schaffen wird... !!

Vorschau:

Wenn es denn tatsächlich trotz Corona weitergehen sollte, geht es in zweit Wochen weiter. Nach einem spielfreien Wochenende (Sonntag 01.11. ist Feiertag), erwartet unsere Mannschaft am Sonntag, 08.11. um 14.30 Uhr den Rheydter Spielverein.

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.