3. H.: SW Elmpt - SV Grefrath III 1:0 (0:0)

Aufstellung: Michael Maas - Steffen Nilges, Christian Winkels, Daniel Kohlen (60. Minute Christopher Mülders) -  Andre Kornhaas, Gerrit Kudlich, Christian Gorgs, Alexander Anstötz, Christoph Stauten - Andreas Wefers, Sebastian Ganser (46. Kasum Mehmeti)

An diesem Mittwochabend nahm die 3.  Mannschaft die weite Reise zum Tabellenführer nach Elmpt auf sich. Mit im Gepäck:  Debütanten Nummer 51 (Michael Maas) und 52 (Christoph Stauten)´der Saison.  Man konnte schon auf der Hinfahrt merken, dass die Mannschaft Bock auf dieses Spiel hatte, denn mit einem Sieg der Elmpter wären diese vorzeitig aufgestiegen und man wollte es ihnen so schwer wie möglich machen.

Ein kurzer Vergleich:

Elmpt, Tabellenführer mit 73 Punkte, Tordifferenz +97

Grefrath, Tabellenletzter mit 16 Punkte, Tordifferenz -71

 

Eigentlich eine klare Sache für Elmpt, doch der Gastgeber wurden schnell eines Besseren belehrt! Nach einem zurecht nicht gegebenen Abseitstor von Elmpt in der 2. Minute, war dann auch das ganze Grefrather Team wach und spielte von nun an munter mit. Schon in den ersten 15 Minuten konnte man sich 4-5 gute Torchancen erarbeiten und konnte die Gastgeber sogar tief in die eigene Hälfte drücken.

 

Danach kam auch Elmpt besser ins Spiel und es entwickelte sich ein kampfbetontes, und körperlich hart geführtes Fußballspiel mit vielen Torchancen wobei Elmpt nun klar mehr Druck machte. Doch die glänzend aufgelegte Grefrather defensive und vor allem Torhüter Michael Maas, den man extra für das „Spitzenspiel“ aus der Alten Herren verpflichtete, hatten  einen Sahne Tag erwischt. So staunten die gut 75 Zuschauer nicht schlecht, als es mit einem 0:0 in die Pause ging.

 

In der Halbzeitpause merkte das ganze Team: Da geht heute was! Coach Ganser riskierte den Einsatz des angeschlagenen Torjägers Kasum Mehmeti um eventuell die Sensation zu schaffen. Leider musste dieser jedoch bereits in der 60. Minute wieder aufgeben. Ebenso wie Daniel Kohlen wurde er verletzt ausgewechselt. Von da an war es eine Abwehrschlacht. Die Grefrather, ohne richtigen Stürmer auf dem Platz konnten sich kaum noch befreien.

 

Dennoch gelang es Elmpt bis zur 78. Minute nicht den Ball über die Linie zu bringen. Doch dann war es eine bittere Strafstoßentscheidung,r die das Spiel zugunsten der Gastgeber entschied. Die Zuschauer waren doch alle sehr verwundet aufgrund dieses Elfmetterpfiffs. Der Emlpter Stürmer stand mit dem Rücken zum Grefrather Verteidiger und lies sich einfach fallen. Trotz der Führung ließen sich die Gäste nicht unterkriegen und spielten nun alles oder nichts, leider konnte man sich aber nur noch eine kleine Torchance erarbeiten.

 

Fazit: Das Team hat eines der besten Spiele der Saison abgeliefert, aufopferungsvoll  gekämpft und ist dafür leider nicht belohnt worden.  Man lieferte den Elmpter Zuschauern, ein bis zum Ende spannendes Spiel und geht gestärkt aus dieser Niederlage hervor. Man freut sich auf die letzten drei Spiele. Bereits am Sonntag um 15 Uhr  ist die zweite Mannschaft aus Oberkrüchten zu Gast.

 

Abschließend kann man sagen: Glückwunsch an Elmpt zum verdienten Aufstieg!!! Vielen Dank für das Aufstiegsbier, aber hört auf so viel davon zu verschütten!!! Und: EIN FEUERWERK BESTEHT AUS MEHR ALS EINER RAKETE ;-)

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.