Völlig unnötige 1:3 Niederlage bei Viktoria Anrath

Am Sonntagnachmittag war unsere erneut stark ersatzgeschwächte 1. Mannschaft zu Gast beim Abstiegskandidaten Viktoria Anrath und verlor völlig unnötig und unverdient mit 1:3 (0:1).

Hauptakteur des gestrigen Spiels war der Schiedsrichter aus Krefeld, dem es wichtig war, dass er der wichtigste Mann auf dem Platz war. Er fällte mehrere unverständliche Entscheidungen, die jedoch spielentscheidend waren und so dem Gastgeber 3 Punkte bescherte. Bei strömenden Regen rutschte ein Stürmer der Gastgeber in der 15. Minute in der Nähe des Strafraums auf dem glitschigen Boden aus und der Schiri pfiff zum Unverständnis aller Elfmeter. Dieses Geschenk ließen sich die Gastgeber nicht nehmen und trafen zum 1:0. Zumindest in zwei Situationen davor und auch danach (Foul- bzw. Handspiel) verwehrte der Mann in Schwarz den Blau-Weissen einen berechtigten Elfmeter. Jedoch sah er bei diesen unstrittigen Situationen nichts und liess das Spiel weiterlaufen. Somit ging es mit der einzigen Chance der Gastgeber mit 1:0 in die Pause.

Nach rund 60 Minuten verletzte sich dann auch noch Torwart Dario Malacasa, der den verhinderten Jens Hantel im Tor vertrat. Da ausnahmsweise kein zweiter Torwart zur Verfügung stand, biss Dario zunächst noch auf die Zähne. Aber bei seinen Bewegungen war gut zu sehen, dass er Schmerzen hatte und eigentlich nicht mehr spielfähig war. Einige Minuten später fiel dann aus einem Konter das 2:0. Eine lange Flanke von der Außenlinie ging über Dario hinweg und der Ball senkte sich zum 2:0 ins Netz. Eigentlich eine ungefährliche Situation... In der 74. Minute dann der längst fällige Anschlusstreffer. Es gab Freistoß für die Blau-Weißen (... !!!) Lukas Tölle flanke lang und hart vor das Gehäuse wo hinten am Tor Christoph Stauten stand und mit dem Kopf zum 2:1 verkürzte. Es war also noch Zeit zumindest für eine Punkteteilung. Doch da hatte dann der Mann in Schwarz doch etwas dagegen. Warum auch immer... In der 79. Minute säbelte ein Abwehrspieler der Anrather nämlich den im Strafraum befindlichen Daniel Obst sowas von grob von den Beinen, dass er sich bei dieser Situation selbst verletzte. Doch auch dieser hundertprozentige Elfmeter wurde nicht gegeben. Zur Verwunderung aller !! So pfiff er lieber nach einem normalen Zweikampf ca. 25 m vor unserem Tor Freistoß für die Gastgeber. Der Kapitän schoß hoch auf das Tor und da sich Dario verletzungsbedingt kaum noch bewegen konnte, segelte der Ball über ihn hinweg zum Endstand von 3:1(85.). Danach ging nichts mehr und Abwehrspieler Tim Röttges ging für die letzten Minuten ins Tor.

Es soll wirklich keine Ausrede sein und der Verfasser weiß genau wie schwer es die Schiedsrichter heutzutage (ohne Assistenten an der Linie) haben. Aber mit seiner Arroganz trieb er es auf die Spitze. Es ging für unsere Jungs um nichts mehr, aber trotz aller Schwierigkeiten vor dem Spiel (große Verletzungssorgen) wollte man alles versuchen um zu punkten. Der Mann in Schwarz hatte jedoch etwas dagegen.

Da Anadulo seine Mannschaft zurückgezogen hat, ist am kommenden Wochenende spielfrei für unsere Mannschaft. Am übernächsten Sonntag, 17.05.2015, geht es dann zum Tabellenletzten TuS St.Hubert. Anstoß dort ist erst um 16.00 Uhr (!!).

 

Sponsoren

Anschrift

Sportplatz Grefrath:

SSV Grefrath 1910/24 e.V.
Heide 11
47929 Grefrath

0176-43676928 (Geschäftsführer Dirk Eckers)

Tel.: 02158/404074 (Clubheim)

Luftaufnahme

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.